Lockdown wahrscheinlichCorona-Zahlen in Israel steigen stark

Hoffnung ruht auf Corona-Maßnahmen und dritter Impfung für über 60-Jährige.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Ron Huldai, der Bürgermeister von Tel Aviv, bekommt seine dritte Impfung © AP
 

Angesichts zunehmender Coronainfektionen in Israel hält ein hoher Beamter des Gesundheitsministeriums einen Lockdown noch vor dem Monatsende nicht mehr für unmöglich. "Derzeit würde ich keinen Lockdown verhängen", betonte Nachman Ash, Generaldirektor des Gesundheitsministeriums, am Donnerstag im israelischen Militärrundfunksender. Sollte es aber bei der andauernd hohen Zahl der Neuinfektionen bleiben, "müssen wir in zwei oder drei Wochen eine andere Entscheidung treffen".

Ash hofft, dass die dritte Impfung für über 60-jährige und die vom Kabinett beschlossenen Maßnahmen greifen, denn in Israel sind an drei aufeinanderfolgenden Tagen mehr als 3.000 Neuinfektionen pro Tag registriert worden. Am Mittwoch waren es 3.430 neue Fälle gewesen. Insgesamt 250 Patienten waren nach Angaben des Gesundheitsministeriums schwer krank. In Israel sind etwa 58 Prozent der Bevölkerung von rund 9,3 Millionen Menschen geimpft. Mehr als 262.000 Menschen haben bereits eine dritte Impfung erhalten.

Ministerpräsident Naftali Bennett appellierte am Donnerstag an alle über 60-Jährigen, die noch keine dritte Impfung erhalten haben, sich in den kommenden Wochen besonders vorsichtig zu verhalten. Menschenmengen sollten vermieden werden, ebenso Kontakte mit möglichen Infizierten. "Wenn Sie Ihre Enkel treffen, dann draußen und mit Maske", hieß es im Appell des Regierungschefs. Die Gefahr einer Infektion sei etwa sechs mal so hoch wie bei denjenigen, die bereits eine dritte Impfung vor fünf oder mehr Tagen erhalten hätten.

Tel Aviv

Ein rechts-religiöser Politiker behauptete, der erneute Anstieg der Corona-Infektionen in Israel sei auf die Gay Pride Parade in Tel Aviv Ende Juni zurückzuführen. "Das ungebührliche Verhalten in Tel Aviv hat den Ausbruch gestartet", sagte er israelischen Medienberichten zufolge am Mittwochabend im Parlament, der Knesset. Der israelische Gesundheitsminister Nitzan Horowitz, der selbst offen schwul ist, nannte die Äußerungen am Donnerstag im Kurznachrichtendienst Twitter eine Mischung aus "Ignoranz, Populismus, Frustration und Hass".

Nach Zahlen des Gesundheitsministeriums hat die Wirksamkeit der Biontech/Pfizer-Impfungen in Israel seit Anfang Juni stark nachgelassen. Danach verhindert die Impfung eine Corona-Infektion nur noch zu 39 Prozent und schwere Erkrankungen zu 91 Prozent. Gleichzeitig verbreite sich im Land die ansteckendere Delta-Variante, hieß es. Allerdings kritisieren auch Experten der Regierung, dass die Zahlen zur Wirksamkeit nicht wissenschaftlich erhoben seien.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (36)
Politisch_Unkorrekter
1
3
Lesenswert?

Die Impfweltmeister

mit Rekordinfektionszahlen.
Die Verblödungsmaschinerie der staatlichen und Mainstram- Medien wird das nicht stoppen.

edi99
12
14
Lesenswert?

Wunderbare Vorgabe für die Kleine Zeitung,

ein Stich, zwei Stiche, genug ist nicht genug, Leute lasst euch impfen impfen impfen, und im Winter kommt sicherlich der neue mRNA Clou, der mehr Varianten und Mutationen abdeckt :=)))
See ya next year!

Shiba1
7
13
Lesenswert?

Ach,

das überrascht jetzt aber schon total....

Katschy
10
53
Lesenswert?

Was soll das?

Eine Wirksamkeit von 91% gegen einen schweren Verlauf, genau das ist der Grund weshalb ich mich impfen ließ.

1fd0e1650d42f4f477acdb08cbe106d3
11
15
Lesenswert?

Und dieser Artikel

steht neben den Artikel des Verfassungsrechtlers über Lockdown für Ungeimpfte finde ich gut dann sind die Geimpften infizierten wenigstens unter sich. Bei Lockdown müsste dann der Lohn vom Staat bezahlt werden. Leider bin ich schon Pensionist als Arbeiter könnte ich auf dieses Angebot nicht verzichten.

checker43
1
3
Lesenswert?

Bei

selbst verschuldetem Lockdown zahlt weder Arbeitgeber noch Staat.

selbstdenker70
4
56
Lesenswert?

...

Irgendwie waren mir die 8 Millionen Teamchefs lieber als die 8 Millionen Virologen....

dude
6
65
Lesenswert?

"Allerdings kritisieren auch Experten der Regierung, dass die Zahlen zur Wirksamkeit nicht wissenschaftlich erhoben seien."

No na, wie soll man die Zahlen zur Wirksamkeit in so kurzer Zeit auch wissenschaftlich erheben! Die Krankheit kennen wir seit gut 1 1/2 Jahren. Seit dem wird wahrscheinlich an einem Impfstoff geforscht. Seit gut 8 Monaten wird erst öffentlich geimpft. Wie will dann der gescheiteste Forscher erheben, wie lange der Impfstoff wirkt???
Wir sind mitten in diesem riesigen Feldversuch, in der größten Impfaktion in der Menschheitsgeschichte. Manche Dinge wie Wirksamkeit und insb. die Dauer von Wirksamkeiten und die Notwendigkeit von Auffrischungsimpfungen muss man einfach "erwarten". Die kann der schnellste Quantenrechner nicht ermitteln!

checker43
6
30
Lesenswert?

Delta

gibts noch nicht so lang. Und das Zusammenspiel aus Antikörperlevel in Abhängigkeit von der Zeit mit der ebenfalls neuen Deltawelle in Israel kann auch noch nicht lange bekannt sein.

dude
2
36
Lesenswert?

So ist es, checker!

Delta ist noch viel jünger und kann somit noch viel weniger erforscht sein. Die Wirksamkeit der Impfstoffe auf diese Variante etc.
Die Wissenschaft arbeitet sicher auf Hochtouren, aber bis wissenschaftlich fundierte Ergebnisse da sind, dauert es einfach. Man muss diese Zeit abwarten. Daran gibt es nichts schönzureden.
Aber unsere Gesellschaft ist es seit Jahrzehnten gewohnt, alles sofort zu checken und die Ergebnisse am besten gestern bereits gehabt zu haben!

checker43
9
43
Lesenswert?

Es

soll bereits ab Herbst/Winter einen Impfstoff geben, der besser vor Varianten schützt. Das wird den Nörglern halt auch wieder nicht recht sein.

dude
5
22
Lesenswert?

Davon bin ich überzeugt, checker!

Es wird geforscht auf "Teufel komm' raus" und jeder weitere Impfstoff und jedes weitere Medikament wird ein Besseres sein! Im Herbst soll ja auch ein österreichisch/französisches Produkt Marktreife erlangen. Klingt sehr vielversprechend, weil es sehr, sehr traditionell entwickelt wurde! Wie schon gesagt, alles ist im Fluss und wir entwickeln uns und unsere Medikamente weiter!

XStoneX
69
77
Lesenswert?

Der beste Beweis…

… dass die Impfung nicht vor Übertragungen schützt und darüber hinaus auch nicht die Lösung aller Probleme - wie von manch Regierung und Virologen prophezeit- ist.
Wann werden wir endlich aufwachen und einsehen, dass jede noch so schwachsinnige Maßnahme diesen Virus nicht stoppen kann? Wann werden wir lernen, damit zu leben?

Stony8762
11
8
Lesenswert?

XStoneX

Keine ernstzunehmende Regierung, unsere schon gar nicht, hat das behauptet! Aufwachen? Deinesgleichen wird täglich aufs neue mit Hetzereien eingeschläfert! Wann werdet ihr damit zu leben lernen? Wenn euch die Todeszahlen hoch genug sind?
P..S.: Es heisst 'dieses Virus'!

carlottina22
2
8
Lesenswert?

@ XStoneX

Dass wir auf Dauer mit diesem Virus leben werden, bestreitet niemand mehr, der sich ernsthaft mit der Materie beschäftigt. Und zur Genusfrage, sowohl "das" als auch "der" Virus ist korrekt.

erstdenkendannsprechen
8
21
Lesenswert?

nur ein bisschen mehr als die hälfte

der menschen in israel ist geimpft. über 4 mio sind nicht geimpft.

manne2017
61
55
Lesenswert?

Dass passiert,

wenn sich 40 Prozent nicht impfen lassen.

Lodengrün
14
29
Lesenswert?

Die

60% kommen auch ins Krankenhaus wie es sich Tote gibt. Eine Impfeffektivität von 39% ist auch nicht der Heuler.

erstdenkendannsprechen
2
4
Lesenswert?

dazu kommt, dass der impfschutz bei älteren

nicht lange hält (wie bei allen impfungen, bei grippe so drei monate), und dass es - je mehr ungeimpfte - fluchtmutationen geben wird.

checker43
20
25
Lesenswert?

Das

sind dann die 10 bis 30 % der Geimpften, die nicht auf die Imfpung ansprechen. Die sind vorwiegend in den älteren Altersgruppen zu finden. Ohne Impfung wären die Krankenhäuser in Israel deutlich voller.

Lodengrün
14
34
Lesenswert?

Ja @checker

noch höher. Der Politik kann ich den Vorwurf nicht ersparen, sie hat uns mit der Impfung nicht die ganze Wahrheit gesagt. „Die Pandemie ist für die Geimpften vorbei“ war wohl eine ganz große, zu verurteilende Lüge. Wenn das der Melker Hansi sagt ist das zu vernachlässigen, hier kam es aus dem Munde des Kanzlers. Das ist grobe Irreführung.

checker43
18
18
Lesenswert?

Die

Politik kann nur sagen, wass die Wissenschaft sagt. Die Pandemie war auch vorbei für die Geimpften, dann kam Delta. Für die anderen war sie sowieso nie vorbei. Als Geimpfter habe ich auch kein Problem mit einer weiteren Impfung und Beibehaltung von 3G, 2G, 1G, Für mich ist die Pandemie quasi vorbei.

Lodengrün
7
7
Lesenswert?

So @checker

halte ich es auch. Aber der Rest hat sich auf das verlassen was von oben kam. Und ich kann mich nicht erinnern das Drosten zum Beispiel gesagt hätte „die Pandemie ist durch“.

checker43
5
15
Lesenswert?

Lodengrün

Naja, nicht in der Form. Drosten sagte, es wird sich jeder infizieren früher oder später und es ist dann besser, wenn man geimpft ist.

Lodengrün
1
8
Lesenswert?

Wir sind uns einig @checker

Dann kommt eine neue Variante die besonders Spompanadeln macht, sich um Impfung nichts schert. Dann haben wir den S…..m auf.

lucie24
23
22
Lesenswert?

Echt jetzt?

Noch immer diese billige Panikmache?

 
Kommentare 1-26 von 36