Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-NeuinfektionenDie wenigsten Ansteckungen in Indien seit sechs Monaten

Indien meldete zuletzt 16.432 positive Testergebnisse in 24 Stunden, so wenige wie seit Juni nicht mehr. Allerdings wurde auch die neue, besonders ansteckende Virusmutation aus Großbritannien nachgewiesen.

Corona - Die wenigsten Neuinfektionen in Indien seit sechs Monaten © AFP
 

In Indien ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen auf den tiefsten Stand seit einem halben Jahr gesunken. Das Gesundheitsministerium meldete am Dienstag 16.432 positive Testergebnisse binnen 24 Stunden und damit so wenige wie seit dem 25. Juni nicht mehr. Allerdings seien bei sechs Menschen die in Großbritannien aufgetretene besonders ansteckende Virus-Variante festgestellt worden. Dabei handle es sich um Personen, die in den vergangenen Wochen aus Großbritannien zurückgekehrt seien. Sie seien nun in Quarantäne, wie auch ihre engen Kontaktpersonen. Die Behörden versuchten zudem, die Mitreisenden ausfindig zu machen.

Nach dem Bekanntwerden der Virus-Mutation hatte Indien wie zahlreiche andere Länder auch die Flüge von Großbritannien kurz vor Weihnachten bis Jahresende ausgesetzt. Allerdings seien in den Wochen zuvor seit Ende November rund 33.000 Passagiere aus Großbritannien angekommen, teilte das Ministerium mit. Davon seien 114 Menschen positiv auf Corona getestet worden. Diese Proben seien dann auf die neue Variante hin untersucht worden. Mit 10,22 Millionen bestätigten Infektionen weist Indien nach den USA die meisten Ansteckungen weltweit auf.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren