Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wäre "Ultima Ratio"Gesundheitsministerium klar gegen Schulschließungen

Die Zahl der Neuinfektionen sei nach wie vor "sehr hoch", die Lage "sehr, sehr ernst" - zeigt sich Clemens Martin Auer, der Sonderbeauftragte im Gesundheitsministerium und Co-Vorsitzende der Corona-Ampelkommission, alarmiert.

© 
 

Der Sonderbeauftragte im Gesundheitsministerium und Co-Vorsitzende der Corona-Ampelkommission, Clemens Martin Auer, hat sich im Ö1-"Morgenjournal" am Mittwoch klar gegen Schließungen von Kindergärten und Schulen ausgesprochen. Das sei wirklich die "Ultima Ratio", sagte er Mittwochfrüh. Die Zahl der Neuinfektionen sei nach wie vor "sehr hoch", die Lage "sehr, sehr ernst".

Das Gesundheitsministerium teile die Position des Unterrichtsministeriums, wonach ein Ende des Präsenzunterrichts für die Primar- und Sekundarstufen solange verhindert werden soll, "solange es irgendwie geht", sagte Auer. Auch die Wirtschaftskammer sprach sich im Morgenjournal in einem "eindringlichen Appell" gegen eine Schließung aus. Denn eine Schließung wäre gesundheitspolitisch nicht notwendig und wirtschaftlich "fatal", erklärte WKÖ-Vizepräsidentin Martha Schultz. Vor allem auf viele Kleinbetriebe würden damit Probleme zukommen. Denn für diese wäre der Ausfall von Mitarbeitern nur schwer zu verkraften.

Die Entwicklung der Infektionszahlen und jene in den Krankenhäusern sieht Auer nach wie vor als sehr ernst an. Gefragt, ab welchen Zahlen an einem echten Lockdown kein Weg mehr vorbeiführen würde, sagte Auer, das könne er heute Mittwoch noch nicht beurteilen.

"Die Zahlen sind nach wie vor sehr hoch, sie stabilisieren sich vielleicht ein bisserl auf sehr, sehr hohem Niveau. Die Lage ist nach wie vor sehr, sehr ernst. Der starke Wachstum hat sich verlangsamt, aber ich beobachte weit und breit keinen Rückgang der Zahlen." Zwar hätten sich die Krankenanstalten mittlerweile "gut eingestellt" und alle Alarmpläne aktiviert. "Aber auch dort - das wissen wir - geraten wir langsam an die Grenzen."

Die entscheidende Grenze sei, "ob wir weiterhin rasant wachsen". Wie weit es mit den Zahlen runtergeht, "das können wir sicherlich am Freitag noch gar nicht sagen". "Wir müssen alles tun, um genau das (einen echten Lockdown, Anm.) zu verhindern. Niemand will das, aber wenn sich die Zahlen anders entwickeln, dann ist es so wie es ist."

Zu einem möglichen Impfstoff äußerte sich Auer optimistisch: "Wir haben bereits viele Verträge mit Herstellern in der EU abgeschlossen." Sobald eine Zulassung vorliegt würden alle EU-Länder "gleichzeitig und gleichmäßig" beliefert werden. "Im Idealfall könnten wir zu Jahresbeginn, Jänner, Februar, bereits 600.000 Menschen impfen."


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (23)
Kommentieren
Sausewind
1
0
Lesenswert?

Schulschliessung

Ich verstehe hier so manche Kommentare nicht. Schulschliessung ist für die Kinder keine gutes Sache. Es geht darum das die Kinder in der Schule ihrer Sozialkompetenz stärken und sich gegenseitig helfen zu lerne. Außerdem sind unsere Politiker nur darauf aus die Wirtschaft zu schädigen.

BachHendl
4
1
Lesenswert?

Ich weiß,

jeder zweite Zeitungsartikel soll uns Schulen quasi als „coronafreie“ Inseln der Seligen suggerieren. Die Panik in Wirtschaft und bei den Eltern muss offenbar schon gewaltig sein – gell! … Und die Appelle jener, die Schulschließungen schon besser vorgestern, als erst morgen dringend fordern, sowie die Alarmglocken, die aus den Intensivstationen diverser Kliniken schon dröhnen, verhallen ungehört im Blätterwald der Wirtschaftsinteressen und eitler Selbstdarstellungsexpertisenschreiber.

Z.B.: IHS (Institut für Höhere Studien) und Kinderärzte setzen auf „Prävention“… Aha – „Präventionen“ … okay – welche? …

„Frau Lehrein … Frau Lehrerin! … Der Hannes hat mir absichtlich ins Gesicht gespuckt – und in der Pause hat er mich umgestoßen … buhääää!“

„Waaaas – aber Hannes, warum hast denn sowas Garstiges gemacht! …

„Frau Lehrerin – ich bin nicht schuld – der Mario hat angefangen! … Weil der hat sich vor der Pause in meinen Mund-Nasen-Schutz hineingeschgnäuzt – ehrlich – die Natascha hat´s gesehn!“

Bitte um Vorschläge für Prävention, werte Fachleute! … (lasst euch ruhig Zeit beim Aufwachen – ich warte … außer ich sterbe vorher, denn sowohl die Grippe, als der Schnupfen sollen heuer ausgesprochen aggressiv sein …)

BachHendl
3
1
Lesenswert?

Das sind aber „gediegene“ …

Argumente und Kausalketten, die uns da der Herr Auer mitteilt:
- die Infektionen sind nach wie vor „sehr hoch“ …
- es gibt „keinen Rückgang“ der Infektionen …
- die Lage ist „sehr sehr ernst“ …
- einige Krankenhäuser sind bereits voll – die anderen am besorgniserregenden Weg dorthin …
- usw.

Jetzt würde man ja meinen, dass er dann mitteilt, dass kein Weg daran vorbeiführt, die Schulen umgehend zu schließen und auf home-schooling umzustellen, um die drohende Triage abzuwenden – aber weit gefehlt! … Nein. Man muss das nun unbedingt „so lang nur irgend möglich“ hinauszögern, weil … tja, weil? … Keine Ahnung.

Das ist in etwa so, als sagte man einem, der seine Hand auf der schon sehr heißen Herdplatte hält, er solle sie ja nicht wegnehmen – erst dann, wenn´s schon wegraucht und die Hand verbrannt ist.

AIRAM123
2
5
Lesenswert?

Nicht die Schulen sind zu schließen

.. sondern die Geschäfte. In der City rennen die Kurzarbeiter shoppen wie verrückt. Heute rief eine Dame der anderen zu.
Beste Zeit zum Weihnachtsshopping....

9956ebjo
7
13
Lesenswert?

Schulschliessungen

Schön, wenn man es nicht machen will, es wird nur nichts helfen.

Schüler infiziert, mehrere Lehrer in Quarantäne, was glaubt ihr, wie lange man so einen Schulbetrieb durchführen kann? Da haben weder die Schüler Quarantäne noch die Schüler zu Hause was davon.

Claudia1965
4
1
Lesenswert?

Lehrer

Eher die Lehrer die Schüler !!!!!!!!

bitteichweisswas
8
9
Lesenswert?

Nach ein paar Gesprächen ...

... mit anderen Eltern bin ich mir nicht sicher, ob manche die Schulschließung nur wegen der 4-wöchigen Sonderbetreuungszeit fordern ...

hewinkle10
28
25
Lesenswert?

So eine unverantwortliche Haltung!

Politiker die sehenden Auges die Gesundheit der Kinder riskieren sollten aus dem Amt gejagt werden! Es geht auch um die Gesundheit der Lehrer, Eltern, Geschwister...wer soll die Kinder betreuen, wenn die Eltern krank sind??? Ermöglicht doch homeschooling auf freiwilliger Basis! Warum muss man die Kinder in die Krankheit zwingen?

marcneum
17
6
Lesenswert?

@hewinkle

Das tut man ja eben genau nicht!!!
Nach Schulbeginn gingen die Infektionszahlen bei 10 bis 14jährigen runter!!!

Reipsi
5
23
Lesenswert?

Man muss nicht immer auf

gewisse Experten hören , die wahrscheinlich nicht einmal Kinder haben und wenn dann ein Kindermädchen.

UHBP
17
25
Lesenswert?

Gefragt, ab welchen Zahlen an einem echten Lockdown kein Weg mehr vorbeiführen würde, sagte Auer, das könne er heute Mittwoch noch nicht beurteilen.

So nach dem Motto: "Schau ma moi, dann seng mas scho!"

PiccoloCommentatore
48
46
Lesenswert?

Ultima Ratio

Wann wachen unsere Politiker auf? Es ist 5 vor 12, aber wir müssen natürlich noch irgendwelche selbst erfundenen Fristen abwarten, bevor endlich reagiert wird. Das die bisher getroffenen Maßnahmen nicht ausreichen, erkennt man auch als Nicht-Experte. Wir verlieren nur unnötig Zeit.

DannyHanny
14
84
Lesenswert?

Egal was verordnet wird!

Der Bevölkerung ist das egal !(siehe 8000 bei Möbelhaus Eröffnung)
Krass ausgedrückt, aber ich kann im Moment nicht anders " man kann gar nicht so viel essen, wie man speiben möchte"!
Nie Nie Nie hätte ich für möglich gehalten, dass es in Österreich so viele ignorante, egoistische,selbstsüchtige Menschen gibt!

samro
1
4
Lesenswert?

ja und dann

fragen sich welche warum mannicht auf eigenverantwortung setzt.

eigenverantwortung das unwort 2020!
zeigte die faehigkeiten der oesterreichischen bevoelkerung!

PiccoloCommentatore
6
11
Lesenswert?

Bitte schreiben Sie nicht

„Nie Nie Nie“, das erinnert mich gleich wieder an die Aller Aller Aller dümste Werbung seit Erfindung der Radiospots :-)

Ansonsten muss ich Ihnen leider zustimmen.

Ogolius
1
7
Lesenswert?

JAWOLL

... diese Werbung von Lutz ist zum 🤮 und unter der „Geiz ist geil“ Philosophie Massenansammlungen zu provozieren ist sträflich... nur nicht in der Ökonomie (sagt BK Mahrer) Aber nun - das BM kann die Kinder gar nicht nach Hause schicken und wird auch weiterhin so bleiben 🤔 meiner Meinung nach ist der tatsächliche Grund das Unvermögen des BM, seine Versprechen vom Frühjahr einzubringen - zB die versprochenen Laptops wurden nicht ausgeliefert, der erweiterte Anschluss an das Internet war über den Sommer nicht ausgebaut... daher ist ein digitales Lernen zu Hause (Distance Learning - schönes Wort) nach wie vor nicht oder schlecht durchführbar 😬

UHBP
35
6
Lesenswert?

@dann...

"Der Bevölkerung ist das egal"
Warum sollte es "der Bevölkerung" egal sein. Es wird immer welche geben, die es mit den Regeln nicht so genau nehmen oder die persönliche Interessen über die der Allgemeinheit stellen, siehe Basti mit seiner Flug-Show nach Paris.

Mouette
24
38
Lesenswert?

Danke!

Dasselbe denke ich auch. Wartet man noch 14 Tage ab, bis die Triache dann tatsächlich angewandt werden muss????

Gerhard818
56
31
Lesenswert?

Unglaublich

Jetzt ist es so, dass jeder zumindest Infizierte und sehr oft schon einen Covid Toten kennt und wir vor Triagen in Krankenhäusern stehen ... worauf warten ... Alles zusperren!!!!! Diese völlig irren Entscheidungsfindungen der Regierung gehen mir langsam auf die Nerven!!!!!!

marcneum
15
7
Lesenswert?

@Gerhard

Sie armer armer Mann!

BachHendl
2
4
Lesenswert?

Arm ist der,

der ob der Triage dann am Gang vor der Intensiv jämmerlich erstickt und dessen Angehörige ihm/ihr dann durch ein Fenster zusehen können …

Vollkommen „arm“ sind aber jene, die den Ernst der Lage noch immer nicht geschnallt haben …

Ogolius
0
6
Lesenswert?

🤮

unpassend

Genius
36
44
Lesenswert?

Wann wenn nicht jetzt?

Ich verstehe nicht wann die Politik endlich reagiert? Wollen wir Zustände wie im Frühjahr in Mailand???? Dann sollte man so ehrlich sein und es der Bevölkerung sagen....ein paar tausend Tote sind nicht so wichtig, wie offene Geschäfte und Schulen....