Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Widerspricht SchützenhöferAnschober gegen Corona-Kontrollen im Privatbereich

Der Gesundheitminister glaubt, dass "die allermeisten Menschen imstande sind, klaren Empfehlungen Folge zu leisten".

Gesundheitsminister Rudolf Anschober
Gesundheitsminister Rudolf Anschober © (c) APA/GEORG HOCHMUTH
 

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) erteilt der Forderung des steirischen Landeshauptmannes Hermann Schützenhöfer (ÖVP) nach Corona-Kontrollen im Privatbereich ein Absage. Das Covid-Maßnahmengesetz schließe Kontrollen im privaten Wohnbereich aus, und das sei auch "grundsätzlich richtig", meinte Anschober am Dienstag im Ö1-"Morgenjournal". Er glaube, dass "die allermeisten Menschen imstande sind, klaren Empfehlungen Folge zu leisten".

Schützenhöfer übt im "Kurier" (Dienstag-Ausgabe) ungewöhnlich offene Kritik am derzeitigen Corona-Management der Regierung und forderte auch einen "verfassungsrechtlich gangbaren Weg", um bei Verstößen gegen Corona-Regeln auch im Privatbereich eingreifen zu können. "Für bestimmte Fälle, für bestimmte Zeiten", meinte der Landeshauptmann. Bei gesundheitlichen Herausforderungen wie Corona gebe es "Einschränkungen der Freiheit", sagte er. "Ich will ja nicht in Schlafzimmer hineinschauen, aber wenn bei Privatpartys in einem Keller oder in einer Gartenhütte Exzesse gefeiert werden, muss man das auflösen können."

Der Gesundheitsminister denkt aber nicht an die Schaffung derartiger rechtlicher Möglichkeiten und verwies stattdessen auf die geltende Rechtslage. Sein Job sei es, dieses Gesetz umzusetzen. Anschober appellierte stattdessen einmal mehr an die Verantwortung des Einzelnen, jeder müsse Teil der Lösung sein.

Was einen erneuten Lockdown wegen der stark steigenden Infektionszahlen betrifft, gab sich Anschober zurückhaltend - man habe im Gesetz eine gute Regelung, die besage, dass für eine solche Maßnahme das Gesundheitssystem vor dem Zusammenbruch stehen müsste. "Da stehen wir weit davon entfernt", betonte er. Freilich, fügte er an, könne sich dies schnell ändern, man betreibe ein tägliches Monitoring. Eine Überlastung würde er erst bei einer Auslastung der Intensivbetten von 60 bis 70 Prozent ausmachen, "da ist noch Luft da".

Die Aussagen von Franz Allerberger, Infektiologe der staatlichen Gesundheitsagentur AGES, man könne nicht glauben, das Virus auszurotten, sondern "jeder von uns wird es früher oder später kriegen, außer er stirbt vorher", teilt Anschober nicht. Es handle sich um eine Einzelmeinung, die man als Wissenschafter auch äußern dürfe.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (35)
Kommentieren
Super123
1
0
Lesenswert?

Pendler

Ich würde sagen das Privat ,privat bleibt da sollten wir es lieber wie Deutschland machen Pendler aus dem Ausland nur mit negativ Bescheid Wöchendlich abzugeben Einreisen lassen ist sinnvoller als Österreicher die noch Arbeit haben einzusperren . Denn keine Arbeit keine Sozialen abgaben kein Gesundheitswesen

ModellR2d2
0
2
Lesenswert?

wenn man die Kommentare

hier liest , darf man sich nicht wundern, was wir für Politiker haben. Schließlich ist unser Parlament ein Spiegelbild der Gesellschaft.

Zum Thema frage ich mich, wieso die deutsche Bundesregierung die im Infektionsgeschehen 1-2 Wochen hinter Österreich liegt, dieses Grundrecht zum Schutze der Gesundheit der Bevölkerung schon zurückgenommen hat und darüberhinaus sehr restriktive Maßnahmen unmittelbar umsetzen will. Liegt Italien , Slowenien, Tschechien, Frankreich, Spanien usw. auch komplett falsch?

Und wegen der Betten - wer rechnen kann kann sich ausrechnen dass es sich bei einer massiven Ausbreitung niemals ausgeht. Es gibt nämlich auch andere Gebrechen und Krankheiten wofür wir bis jetzt zumindest Krankenhäuser hatten.

Super123
1
0
Lesenswert?

Stimmt

Wir sind eine Demokratie und keine Diktatur und das Freiheitsrecht lass ich mir nicht nehmen wenn sie das so wollen ok können ja alle zu sich einladen,oh geht ja nicht ist ja sonst wieder eine Party.

ModellR2d2
0
1
Lesenswert?

wenn man die aktuelle Entwicklung

in den Krankenhäusern beobachtet, die Befürchtungen einer seriösen österreichischen Virologin bewertet und die Entwicklung in Europa ansieht - dann wünsche ich Ihnen nicht bald auf einem Feldlagerbett in der Messehalle über ihre fehlende Privatsphäre nachdenken zu müssen.

Das kann schneller gehen als man glaubt. Meine Familie stammt aus Cremona und glauben sie mir, da hat man auch lange so gedacht wie sie. Bei allem Respekt vor ihrer Privatsphäre - irgendwann ist das Allgemeinwohl wichtiger wenn große Gruppen sich einfach an keine Gesundheitsregeln halten. Vielleicht denken sie über das ganze noch einmal nach.

Super123
1
2
Lesenswert?

Privat

Ich meine auch das mein Privatbereich den LH. nichts angeht , aber auch der Regierung . Was mich nur stört ist das Kurz und Co immer darüber reden das es im Frühjahr besser wird ,wissen die das dann das Virus weg ist. Hallo wir müssen damit Leben es geht nich auf Befehl weg und eure Panikmache stößt mir jetzt schon sauer auf , ich würde sagen LH. und Bundesregierung bitte Rücktritt sonst ist Österreich kaputt.

Kirby
2
4
Lesenswert?

Der Anschober!

Die meisten Menschen begehen zum Glück auch keine Morde, Überfälle und dergleichen. Schaffen wir doch die Gerichte und Gefängnisse ab! Was für ein Voll...

FelixMeinung
15
5
Lesenswert?

zu wenige Spitalsbetten ?

Grüne Unfähigkeit oder Fahrlässigkeit?
Warum erhöht der untätige Gesundheitsminister die Bettenanzahl nicht wenn wirklich zu wenige verfügbar sind??
unfähig es zu machen ? will er nicht ? oder ist es nicht notwendig?

Scheinbar zerstört Anschober lieber mit seiner Corona Ampel die Wirtschaft , die Arbeitsplätze und die Gesundheit der Österreicher!

steirerman99
3
8
Lesenswert?

zu wenig

weil die schwarz-blaue Regierung alles eingespart hat, und das Geld für andere Dinge verschwendet hat.
Hier geht es nicht um Betten aufstellen, wie im Hotel.....
Anschober macht super Arbeit!!!
Stellt euch Kickl in dieser Rolle vor.....

FelixMeinung
15
7
Lesenswert?

zerstören u bevormunden unfähige PolitikerInnen Österreich?

ein grüner Anschober der mit seiner unfähigen Corona Ampel die österr. Wirtschaft ,die österr. Arbeitsplätze und die Gesundheit der Österreicher zerstört ?

ein Landeshauptmann der in die Wohnzimmer schauen möchte weil er kein Fachwissen hat ,sondern nur Schulden gemacht hat?

diese Politiker nimmt niemand mehr ernst und wird hoffentlich niemand mehr wählen!
Wer Österreich schadet sollte abgewählt werden !
Schützi und Anschober bleibts bitte zu Hause ist gesünder u wirtschaftlicher für Österreich !!

steirerman99
1
4
Lesenswert?

Kickl?

soll Kickl diese Arbeit machen???
Der Landeshauptmann hat wieder einmal übertrieben, aber Anschober und Nehammer machen tolle Arbeit !!!

unterhundert
4
15
Lesenswert?

Sg. Hr. Landeshauptmann..?

Kümmern Sie sich um Ihre Vergaben für Personen die Geld freihändig vergeben haben, oder um Ihre abgedankten schwarzen Freunde in NÖ.
Ordenvergabe für jahrelange Verzögerung des Semmering Tunnels, und so wie jetzt , die Andrea braucht schnell 20.000 € für Ihren Tiergarten usw. aber lassen Sie uns mit Ihren abstrusen Corona Gestammel in Ruhe. Treten Sie ab, überlassen Sie den Jungen Ihren Sessel.

steirerman99
0
1
Lesenswert?

der "Junge"

der Junge wird im Hintergrund schon eingeschult, es pfeifen die Spatzen vom Dach.....

Ba.Ge.
4
9
Lesenswert?

Ich wiederhole mich.

Es wäre wünschenswert und im Idealfall hätten wir genug Hausverstand (auch ohne bei einer bestimmten Kette einzukaufen), das Leben spielt aber nicht immer wie gewünscht und der Idealfall tritt selten ein.
Dies sollte nur bitte noch früh genug erkannt werden. Tik Tok Tik Tok

samro
16
6
Lesenswert?

anschober wie immer

ruhig und gewaehlt im ausdruck:

''Die Aussagen von Franz Allerberger, Infektiologe der staatlichen Gesundheitsagentur AGES, man könne nicht glauben, das Virus auszurotten, sondern "jeder von uns wird es früher oder später kriegen, außer er stirbt vorher", teilt Anschober nicht. Es handle sich um eine Einzelmeinung, die man als Wissenschafter auch äußern dürfe.''

aber seit gestern frage ich mich: wenn der infektiologe sagt dass man am anfang von einer hoeheren sterblichkeit ausgegangen ist, so 30%, aehmmmmmmmm

klz 10.3. ''So gibt das Chinesische Zentrum für Seuchenkontrolle und Prävention (CCDC) die Letalität in Gesamt-China mit 2,3 Prozent an. Wobei dies vor allem auf die höhere Sterberate in der hauptbetroffenen Provinz Hubei zurückzuführen ist (2,9 Prozent).
Erschreckend hoch ist die Sterberate nach den jüngsten Zahlen in Italien: Nach Angaben des Leiters der Zivilschutzbehörde, Angelo Borrelli, liegt sie bei 4,25 Prozent.
Nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität (Baltimore, USA) vom 7. März wurden weltweit bisher insgesamt 102.469 bestätigte Fälle bekannt gegeben. Die Anzahl der Todesfälle beträgt diesen Daten zufolge derzeit 3.491, die Anzahl der Genesenen 57.426. Demnach wären also 3,4 Prozent der Erkrankten verstorben ''

nobel von der meinung eines wissenschaftlers zu reden!

UHBP
10
19
Lesenswert?

@sam..

Hat man dir wieder etwas zusammenkopiert?
Allenberger: „Es ist eine viel harmlosere Krankheit, als wir vor zehn Monaten gefürchtet haben, da dachten wir noch, die Sterblichkeit liegt bei 30 Prozent der Infizierten.“
"Vor 10 Monaten .." Lass uns einmal zurückrechnen. Ah, da war gerade Jahreswechsel und man kannte nur die Bilder aus China.
Soviel zu deiner Frage!
Und du kopierst da etwas von Mitte März rein. Da wussten viele schon mehr, nur Basti ging noch von 100.000 Toten in Österreich aus.

samro
15
6
Lesenswert?

wir hatten massnahmen

verkuendigung am 13.3..
der erste fall war in oesterreich 28.2. davor hat sich im dezember wer beschaeftigt?
ja massgeblich ist was vor der massnahmenpaket geglaubt wurde. also 10.3. passt.
lassen sie ihr diffamieren!

UHBP
12
14
Lesenswert?

Schützenhöfer will auch im Privatbereich eingreifen können

Was kommt als nächstes?
Maskenpflicht in den eigenen vier Wänden?

Expat
17
14
Lesenswert?

Die Allmachtsfantasien der Schwarzen und die grüne Hundstrümmerlmentalität

sind nur noch widerlich.
Und solche Menschen stehen an der Spitze des Staates.

berndhoedl
11
23
Lesenswert?

was glauben denn die ÖVPler

das jetzt die Polizei ins Haus kommt und einen auf untersuchen macht.....
vielleicht im Schrankerl nachschaut, ob sich eine illustre Partygesellschaft befindet und was glauben da manche lustigen Poster - die so einen wirren Vorschlag auch noch unterstützen....
Also an alle die solch abstruse Gedanken auch noch goutieren - euch hams ins Hirn gschi....weil es reicht ja eh schon dass man sinnbefreit mit Masken herumspaziert und glaubt jetzt ist alles geschützt und paletti - OK bei diesen Masken Nonsens macht man ja noch mit, aber wenn dann es soweit geht, private Häuser oder Wohnungen zu durchsuchen, dann sind wir nicht mehr in Österreich sondern in einer Irren Welt.

herwag
19
8
Lesenswert?

!!!

... wenns im sinne der gesundheit der bevölkerung liegt warum nicht ? endlich ein politiker der nicht wie prw nur wischi waschi daherredet !

9ecdf020284218c158b6a22199d95d45
6
10
Lesenswert?

"wenns im sinne der gesundheit der bevölkerung liegt"

Meinen Sie das ironisch?

Kurt1962
7
21
Lesenswert?

1933

Gerade Politiker, die der Partei angehören, die schon 1933 die Demokratie der 1. Republik zu Grabe getragen hat, sollten mit derartigen Worten vorsichtig umgehen. Dollfuss, Schuschnigg, Ständestaat, wohin soll der Weg gehen?

BernddasBrot
9
22
Lesenswert?

kleine Ergänzung

1 ) Ausschaltung des Parlamentes
2) Regieren nur noch mit Verordnungen
3) Ignorieren der Verfassung und der Rechtsstaatlichkeit......

sofern es einigen noch nicht aufgefallen ist...

ArnoldH
9
29
Lesenswert?

Quo Vadis Österreich

.....geht's noch.....haben diese ÖVP Typen die falschen Drogen genommen....diese LH Männer ( STM, SBG, TIROL) sind die Speichellecker von KURZ und vor allem ALTE MÄNNER die wahrscheinlich zu keiner Wahl mehr antreten wollen...daher gehen Sie für Kurz voran und geben diesen Diktatoren Scheiß von sich....diese LH- Männer sollten sofort aus ihren Ämtern entfernt werden und wegen Verletzung der Verfassungsrechte der Bürger vor Gericht gestellt werden!!!!! Und IHR ihr zustimmenden Mitläufern sei gesagt....wer in der Demokratie schläft wacht in einer Diktatur auf.....

samro
20
8
Lesenswert?

holllla

gleich standgericht.
ja so funktioniert demokratie und verfassung.
''wegen Verletzung der Verfassungsrechte der Bürger vor Gericht gestellt werden!!!!! ''
was haben sie denn getan die lhs?

wer in corona schlaeft wird ganz boes aufwachen! und eine diktatur will niemand nur massnahmen waehrend einer pandemie!

ArnoldH
9
18
Lesenswert?

....

.....corona ja...nicht ungefährlich....aber diese hysterie, panikmache und die Eingriffe in die Verfassung....sehr fragwürdig.....wegen einer besseren Influenza....(-;

 
Kommentare 1-26 von 35