Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach der SchweizDeutschland prüft nun Reisewarnung für Wien

Der Aufwärtstrend hinsichtlich der Corona-Neuinfektionen schlägt auch im Ausland hohe Wellen. Nun erwägt auch Deutschland, eine Reisewarnung für Wien zu verhängen.

+Flanieren in Wien soll für Deutsche Konsequenzen haben
Flanieren in Wien soll für Deutsche Konsequenzen haben © (c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)
 

Am Samstag wurden allein in Wien 444 Neuinfektionen vermeldet. Die Corona-Zahlen stiegen in den letzten Tagen in Österreich drastisch in die Höhe. Bereits am Montag werden in ganz Österreich die Maßnahmen verschärft.

Nach Medienberichten ist nach der Schweiz nun auch Deutschland beim Überlegen, ob es die österreichische Bundeshauptstadt auf die Liste der Corona-Risikogebiete setzen soll. Ab Montag müssen sich ja alle, die sich zwei Wochen vor der Einreise in die Schweiz in Wien aufgehalten haben, für zehn Tage in Quarantäne begeben - auch wenn sie einen negativen Covid-19-Test vorweisen können.

Entscheidung bereits nächste Woche?

Nun soll Deutschland ähnliche Schritte überlegen. Es werde geprüft, ob nur über Wien oder möglicherweise ganz Österreich eine Reisewarnung verhängt werden soll. Eine Entscheidung dazu soll bereits Anfang nächster Woche fallen.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (7)

Kommentieren
tenke
0
10
Lesenswert?

Vielleicht kann eine Reisewarnung unserer Nachbarn

zumindest auf einen kleinen Teil aller ignoranten Idioten unter uns Druck ausüben - tourismusabhängige Betriebe, (Nacht-)Gastronomie etc.

mejer
3
41
Lesenswert?

Corona Fälle in Wien.

Das wird ja wohl hoffentlich Niemanden mehr verwundern. In Wien gibt es über 3000 bestätigte positive Corona Fälle. Die Deutschen wollen das ihren Bewohnern gegenüber, nicht mehr verantworten. Die Schweizer haben das bereits getan. Hoffentlich hat das auf Kärnten mit unter 50 Fällen keine Auswirkungen.

Civium
5
4
Lesenswert?

Wo man testet dort gibt es

Fälle!! Testet Kärnten???

janoschfreak
3
64
Lesenswert?

Gut so...

...dann bemerken die ignoranten Hauptstädter vielleicht, dass ihr Verhalten doch nicht so in Ordnung ist, wie sie glauben.
Wenn ich da an das gestrige Rapid-Spiel denke...

UHBP
20
9
Lesenswert?

@jan..

Der Städtetourismus ist derzeit sowieso tot. Also für Wien belanglos!
Das Rapidspiel wurde unter den Vorgaben der Regierung durchgeführt, aber man hätte natürlich auch alle Veranstaltungen verbieten können.

FerdinandBerger
20
38
Lesenswert?

Zeit wird's. Gut, dass Deutschland uns Ösis zeigt,

wo es lang geht. Nachdem die Regierung defacto handlungsunfähig ist und die Fallzahlen die 1000 Mark (sic!) Grenze bald überschreiten, kann man den Deutschen nur recht geben. Doof halt für den Tourismus und die Wirtschaft, aber wenn wir so versaut sind, müssen wir die Folgen tragen.

Landbomeranze
1
14
Lesenswert?

Das sagens am besten dem Hacker,

der jeglichen Hinweis auf mehr Vorsicht in Wien (Donaukanalmassen) als türkises Vorwahltheater abtat. Jetzt geht ihm der A... auf Grundeis, weil andere Länder warnen und der Wientourismus wohl endgültig ruiniert wird.