Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona in den USARekord an Neuinfektionen, Trump trägt erstmals Maske

US-Präsident besuchte Militärkrankenhaus.

Bei seinem Besuch im Walter Reed Militätkrankenhaus in Bethesda, Maryland, trägt Donald Trump eine Maske.
Bei seinem Besuch im Walter Reed Militätkrankenhaus in Bethesda, Maryland, trägt Donald Trump eine Maske. © AP
 

Vor dem Hintergrund dramatisch steigender Coronavirus-Infektionen in den USA hat US-Präsident Donald Trump in einem seltenen Schritt eine Maske bei einem öffentlichen Auftritt getragen. Auf Fernsehbildern war zu sehen, wie Trump am Freitagabend (Ortszeit) im Walter-Reed-Militärkrankenhaus in Bethesda bei Washington einen blauen Mund-Nasen-Schutz mit dem Siegel des Präsidenten trug.

Die USA verzeichneten unterdessen die meisten Neuinfektionen seit Beginn der Pandemie an einem Tag. Nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität (JHU) vom Samstag lag die Zahl der am Vortag registrierten Neuansteckungen bei 66.627.

Täglich neue Rekordwerte

Erst am Donnerstag war die Zahl auf einen Rekordwert von 63.247 gestiegen. Die Zahl der Neuansteckungen in den USA, einem Land mit rund 330 Millionen Einwohnern, hat seit Mitte Juni im Zuge der Lockerung der Corona-Auflagen deutlich zugenommen. Seit Beginn der Pandemie haben die Forscher der JHU insgesamt mehr als 3,2 Millionen Infektionen mit dem Coronavirus verzeichnet. Mehr als 134.000 Menschen starben. Die Zahl der täglich verzeichneten Toten liegt zwar weiterhin niedriger als zum Höhepunkt der Krise, hat aber wieder zugenommen. Am Freitag registrierte die JHU-Statistik 802 Tote.

Nach Angaben des Weißen Hauses wollte Trump in dem Krankenhaus verwundete Soldaten und deren Angehörige treffen. Er wollte zudem mit medizinischem Personal zusammenkommen, dass sich in der Corona-Krise um Erkrankte kümmert. Trump sagte vor dem Besuch vor Journalisten: "Ich werde wahrscheinlich eine Maske tragen, wenn Sie das wissen müssen." Er fügte hinzu: "Ich finde es großartig, eine Maske zu tragen. Ich war nie gegen Masken, aber ich glaube, es gibt eine Zeit und einen Ort dafür." In dem Krankenhaus, in dem manche Verwundete gerade erst operiert worden seien, sei eine Maske angebracht.

Trump hatte im April Richtlinien der Gesundheitsbehörde CDC verkündet, nach denen das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes empfohlen wird. Er hatte aber umgehend deutlich gemacht, dass er selber keine Maske tragen werde. Trump und das Weiße Haus begründen das damit, dass der Präsident regelmäßig auf das Coronavirus getestet werde. Trump wird dennoch vorgeworfen, durch sein Auftreten ohne Maske ein schlechtes Vorbild in der anhaltenden Pandemie abzugeben.

Die Bilder aus dem Walter-Reed-Krankenhaus waren nicht die ersten, bei denen Trump eine Maske trug. Bei einem Fabrik-Besuch im US-Bundesstaat Michigan im Mai hatte Trump bei einem Teil des Rundgangs eine Maske getragen und war dabei fotografiert worden.

Ein großer Teil der Neuinfektionen wird derzeit aus den südlichen und westlichen Bundesstaaten gemeldet - darunter Florida und Kalifornien. In Florida meldeten die Behörden am Samstag mehr als 10 000 Neuinfektionen an einem Tag. Gouverneur Ron De Santis - der wie Trump der Republikanischen Partei angehört - wies Vorwürfe zurück, er habe die Schutzmaßnahmen in Florida voreilig wieder gelockert.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (11)

Kommentieren
Lodengrün
6
36
Lesenswert?

Captain America

der er glaubte zu sein, ist er doch nicht. Jetzt ist ihm sein Leben doch lieb und es scheint er traut der Wirkung von Hydroxychloroquin doch nicht.

umo10
10
38
Lesenswert?

Na endlich

Lang hat’s gedauert! Wahrscheinlich hat er den Artikel vorgelesen bekommen, in dem steht, dass das Virus auch das Gehirn angreift.

LUR
1
3
Lesenswert?

Gehirn

.Welches Gehirn denn?

GiPriRoCam
2
21
Lesenswert?

Geh bitte

Bei dem kann das Virus das Hirn nicht angreifen, weil nix da ist! 🙄

Mein Graz
8
31
Lesenswert?

Trump hat Glück,

dass "Pinocchio" ein Märchen ist.

gb355
6
30
Lesenswert?

na ja..

Wenn der "Chef"Maske trägt, müsste es jetzt Schlag auf Schlag gehen, dass das Virus verschwindet!

gonde
6
48
Lesenswert?

"Ich finde es großartig, eine Maske zu tragen. Ich war nie gegen Masken, .."

und da ist nicht ein großer Blitz vom Himmel hernieder.....?

artjom85
3
10
Lesenswert?

Trumps Dummheit und seine Dauerlügen sind Gott einfach zu blöd.

Wäre es anders, wären sämtliche Ausgaben der Bibel im weißen Haus schon lange synchron in Brand geraten.

lieschenmueller
3
33
Lesenswert?

Das ist sogar dem Blitz zu blöd, denn dann müsste es Dauereinschläge geben

Trump trägt jetzt zwar öffentlich Gesichtsschutz, aber ich kenne keinen Menschen, der so maskenlos durchs Leben geht.

Keine Peinlichkeit, keine Dummheit, keine Tiefe, keine verletzenden und sexistische Worte versteckt er.

Wenn man den Präsidenten der USA - und das ist das Unglaubliche, es dahin geschafft zu haben und auch bleiben zu dürfen, obwohl die Welt täglich sieht, was mit ihm los ist - beobachtet, dann hat die UNWÜRDE bildliche Gestalt bekommen.

Marmorkuchen1649
2
36
Lesenswert?

Welch ein...

Vorbild.🤔🤔🤔

matthew
2
17
Lesenswert?

Vorbild🤔 hoffentlich nicht 🤭🤭

🤣🤣🤣