Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Coronavirus in ÖsterreichInfektionszahlen steigen - mehr Maßnahmen

Wieder gab es in Österreich fast 100 Neuinfektionen. Maskenpflicht wurde nun auch wieder auf Klagenfurter Märkten eingeführt.

In Oberösterreich muss wieder Maske getragen werden
In Oberösterreich muss wieder in öffentlich zugänglichen Orten in geschlossenen Räumen Maske getragen werden © (c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)
 

Die Zahl der SARS-CoV-2-Neuinfektionen in Österreich sind auch am Freitag kräftig angestiegen und lagen mit 94 Fällen (Stand: 9.30 Uhr) knapp unter der dreistelligen Grenze. Die Coronavirus-Hotspots sind erneut Oberösterreich mit 45 und Wien mit 34 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden. Somit gab es am Freitag 1.195 aktiv Erkrankte in Österreich.

In drei Bundesländern sind nun die Sicherheitsmaßnahmen wieder erhöht worden. Angesichts der Lage in hat sich zunächst Oberösterreich als erstes Bundesland dazu entschlossen, die Maskenpflicht wieder einzuführen. Seit Donnerstag gilt wieder verstärkt die Regel, einen Mund-Nasen-Schutz in öffentlich zugänglichen Orten in geschlossenen Räumen zu tragen. Von der Pflicht zum Nasen-Mund-Schutz seien unter anderem Kundenbereiche der Handelsbetriebe, Einkaufszentren, Markthallen, Banken, Versicherungen, Fahrgastebereiche der Bahnhöfe, Besucherbereiche von Museen, Ausstellungen, Bibliotheken, Kinos, Sportstudios, Amtsgebäuden aber auch Räume von Einrichtungen zur Religionsausübung und Indoor-Sportstätten erfasst. Die Vorschrift ist zeitlich unbegrenzt.

Ampelsystem soll helfen

Am gleichen Tag hat auch die Stadt Salzburg wegen der Häufung von Corona-Fällen die Sicherheitsmaßnahmen wieder verschärft. In den stärker frequentierten Amtsgebäuden wurde am Donnerstag wieder die Maskenpflicht eingeführt, in den Seniorenheimen werden die Besuche eingeschränkt.

In Kärnten hat man nun ebenfalls Maßnahmen ergriffen, da man aufgrund von Berichten über dicht gedrängte Menschenmassen auf den Partymeilen aber auch in Strandbädern präventiv einen Anstieg der Infektionszahlen vermeiden möchte. In Teilen der Kärntner Wörthersee-Gemeinden Velden, Pörtschach und Krumpendorf sowie von St. Kanzian am Klopeiner See tritt Freitagabend um 21.00 Uhr eine Maskenpflicht im öffentlichen Raum in Kraft.

Die Maskenpflicht gilt auf Straßen, Wegen, Parkplätzen und Promenaden, nicht aber in Lokalen oder Sitzgärten. Sie ist auf die Zeit von 21.00 bis 2.00 Uhr begrenzt, ihre Einhaltung soll die Polizei kontrollieren.

Abgesehen von den Tourismus-Hotspots hat am Freitag nun auch die Stadt Klagenfurt eine Maskenpflicht verordnet. Sie gilt allerdings nicht im Nachtleben sondern ab Samstag auf Wochen- und Flohmärkten während der Marktzeiten. Auch hier ist die Gastronomie ausgenommen. In der Bezirksstadt Spittal an der Drau soll bei Veranstaltungen fallweise eine Maskenpflicht für das Zentrum verordnet werden.

Unterteilt in Bezirke 

In Kärnten ist die Corona-Lage eigentlich eine sehr gute, im Gegensatz zu Oberösterreich und auch in Wien. Aber obwohl in Wien die Zahlen ebenfalls im Steigen begriffen sind, gab es zunächst vonseiten der Bundeshauptstadt keine Änderung der Maßnahmen.

Am Donnerstagnachmittag hat diesbezüglich Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) ein bis September geplantes Corona-Ampelsystem vorgestellt. Insgesamt soll die Ampel vier Kriterien berücksichtigen. Und je nach Ampelstufe - von grün bis rot - sollen dann in den betreffenden Bezirken Maßnahmen verhängt werden, so Anschober. Ziel der Ampel sei es, bei lokalen Ausbrüchen möglichst kleinräumige Eingriffe auf Bezirks- oder sogar Gemeindeebene zu ermöglichen, sagte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP). "Wir wollen uns österreichweite Maßnahmen so lange wie möglich ersparen."

Bisher sind 706 Menschen in Österreich an Covid-19 verstorben. 16.808 Menschen haben sich von einer Infektion mit SARS-CoV-2 wieder erholt. Am Freitag befanden sich 71 Erkrankte in Spitalsbehandlung, davon lagen neun auf Intensivstationen.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (59)
Kommentieren
tenke
7
37
Lesenswert?

Maskenpflicht auf der Straße aber NICHT IN NACHTLOKALEN??

So wird's nicht helfen. Alter... Dort wo es am meisten Ansteckungspotenzial gibt (Discos, Bars, Cubs, Bordelle) traut man sicht wieder nicht einzugreifen!

ichbindermeinung
22
30
Lesenswert?

Italien 300 und das winzige Ö 100

Österreich ist weit schwerer betroffen als Italien im Verhältnis zu den Einwohnern. Österreich 100 neue Fälle und Italien mit über 60 Millionen Einwohner 300

erstdenkendannsprechen
1
1
Lesenswert?

ihre beobachtung ist richtig, sofern die zahlen stimmen.

in österreich haben wir schon das gefühl, dass zu wenig getestet wird. wie schaut es da in italien aus? das ist eben die große unbekannte. die offiziellen zahlen sind nicht die absolut richtigen zahlen.

tintifax
28
103
Lesenswert?

ich checks voll nicht:

im supermarkt kommt man sich derzeit vor wie ein außerirdischer, wenn man zum schutz maske trägt. grad dass man nicht angepöbelt wird, weil man versucht, abstand zu halten. das kann's echt nicht sein. besonders in der derzeitigen situation, in der auch die ärztekammer zum tragen der maske aufruft.

tintifax
33
53
Lesenswert?

wer jetzt noch ...

... den daumen runter drückt, lügt sich wohl mehr als selbst in den sack. oder kann froh sein, wenns ihn/sie nicht erwischt ...

Lilithwashere
7
24
Lesenswert?

Erlebe es anders

In meiner Umgebung weicht man sich auch am Gehsteig aus. Im Supermarkt ebenso. Außerdem schaffe ich es, gedankenverlorenen Menschen auszuweichen. Kein Problem, wenn man das eigene Verhalten in den Vordergrund stellt und nicht immer die Fehler bei anderen sucht.

orpheus0815
34
28
Lesenswert?

Wenn ich wegen den,...

... ganzen "freien" österreichischen Pflaumen nicht bei der Geburt meines Kindes dabei sein darf dann dreh ich echt am Rad

haumioh
3
55
Lesenswert?

BEIM FRISEUR MASKENPFLICHT

ohne Maske in Nachtclubs und Laufhäuser ??????????????????

berndhoedl
4
1
Lesenswert?

@haumioh

französisch mit Maske - ich weiß nicht ob den Fehler gleich findest....

samro
1
1
Lesenswert?

fehler

wir gewinnen grad wieder mal eine neue info ueber berndhoedl?

es gibt teilgebiete wo sich dann wenigstens manche zum kenner outen wollen. koennen ist wieder was anderes.

mgutsche
79
32
Lesenswert?

Infektionszahl

Wenn es so konstant weiter geht haben wir in einer Woche täglich 100 neu infiziert und täglich 100 neu gesundete.
Wo ist dann der Anstieg.
Sollte also kein Problem sein.

DP2GC9QZ0B65VJJE
17
13
Lesenswert?

Derzeitige Lage

Aktuelle charts in der KlZe 47 Neuinfektionen und 50 Genesene - wenn das so weitergeht werden wir das Gesundheitsystem stark überlasten 😉
Verstehe die Überschrift der KlZeitung nicht !

notnaa
0
0
Lesenswert?

Innofinanz

Ja in Ihrem Kommentar haben Sie zu 100% Recht aber wissen Sie da gibt es schon seit Jahren immer mehr Schulabgänger die nicht Rechnen und zusammenhängend lesen uns schon gar nicht schreiben können. Also können die auch nicht kritisch und selbständig Denken sondern nehmen alles was Medien schreiben als pure Münze. Die können auch nicht unterscheiden von positiv getesteten und wirklich erkrankten und auch nicht die Hospitalisierten zu errechnen und zu vergleichen den das würde ja ein rechnen voraussetzen. Auch ist nicht bekannt wie viele sich in Geschäften oder Lokalen infiziert haben, es wird alles in einen Tops geschmissen wie bei einen Kuchen die Zutaten und dann kommt der liebe Ärztekammer Präsident der selbst Raucher ist und schon seit zig Jahren nie mehr in der Medizin tätig war und will uns noch Verordnungen erteilen, ansonsten käme er ja nicht in den Medien vor genauso wie die Regierung sonst nichts zuwege bringt außer das Corona und dadurch Meiengeil ist.

lucie24
28
15
Lesenswert?

Warum bitte

Kärnten ist ein Bundesland mit super Zahlen. Warum muss dann genau hier wieder dieses Masken-Theater inszeniert werden?

Im LKH gibt es keinen einzigen Intensivpatienten. Vielleicht sollten wir auch wieder ein Zelt mit Betten aufstellen, wie in Villach im März. Was ist überhaupt daraus geworden?

erstdenkendannsprechen
0
1
Lesenswert?

was würde eine häufung von corona-fällen in kärnten am wörthersee im sommer wohl bedeuten?

die saison für die betriebe wäre gelaufen. eine situation wie in ischgl wäre fatal für den sommertourismus in kärnten! und die corona-fälle müssen ja nicht aus kärnten sein! sehr viele menschen aus deutschland, wien, italien usw. sind derzeit am und um den wörthersee und in anderen tourismusregionen des landes unterwegs. dass da der eine oder andere covid-infizierte dabei ist, wird sich realistischerweise nicht vermeiden lassen. wenn sich die fälle aber in den tourismusgebieten verbreiten und menschen heimreisen, die sich hier infiziert haben (so wie in ischgl eben) - dann wäre die sommersaison gelaufen. mit all den schlimmen folgen für die betriebe und deren mitarbeiter, langfristiger imageschaden inbegriffen. nicht so kompliziert eigentlich, oder?

notnaa
0
0
Lesenswert?

erstdenkendannsprechen

Ist eigentlich schon komisch das dieses Virus zwischen 23 und 1 Uhr Früh werkt und die andere Zeit schläft. Haben Sie schon mal über den Blödsinn nachgedacht und da diese Orte in Kärnten schon länger so dicht mit Urlaubern befüllt ist, ist noch kein Positiv getesteter davon hervorgegangen wen man die Inkupationszeit von 14 Tagen rechnet, aber ich lasse Ihnen Ihre Panikmache und wen Sie glauben Sie müssen sich davor schützen dann bleiben Sie zu Hause und lassen Sie andere bitte ihre Selbstverantwortung selber und Diktieren Sie das nicht wie in einer Diktatur, den nichts anderes ist das.

zlatorog
46
36
Lesenswert?

Infektionszahlen steigen - mehr Maßnahmen?

Dieses Virus wird man auf längere Sicht wohl nur dann erfolgreich in Schach halten können, wenn alle Einrichtungen, in denen regelmäßig größere Anzahlen von Leuten auf relativ engem Raum zusammenkommen, nur unter besonderen Bedingungen oder gar nicht betrieben werden. Das sind beispielsweise Restaurants, Cafes, Bars, Discos, Fitnessstudios, Kirchen, Museen, Kinos, Theater, Opern- und Konzerthäuser, Supermärkte, Einkaufszentren, Sporthallen und -vereine, Konferenzzentren, Flugzeuge, Kreuzfahrtschiffe aber auch Bildungs- und Betreuungseinrichtungen. So schaut es leider aus, ob uns das passt oder nicht.

DavidgegenGoliath
14
21
Lesenswert?

@zlatorog

Wie kommen sie auf so eine absurde Idee?
Das Leben muss gleich weitergehen wie vor COVID 19, oder ist Corona wichtiger als all die anderen Krankheiten die zu unserem Leben gehören?

lucie24
17
21
Lesenswert?

Klar

Wir hören einfach auf zu leben 🤣👍

Isidor9
27
21
Lesenswert?

Fitnessstudios

Es ist ein völlig verantwortungsloser Irrsinn die Fitnessstudios aufzusperren. Da ist ja Ischgl vorprogrammiert. Ich versteh schon ,dass die Studiobetreiber jammern ,aber es hilft nichts , dort ist es ein Paradies fürs Virus. Eine gemütliche Petrischale.

notnaa
1
0
Lesenswert?

Isidor9

jeder der in ein Fitnessstudio geht ist selber Schuld und nicht der Betreiber, aber was ist mit der Demo in Wien wo 50 000 demonstrieren gegangen sind und da soll sich niemand angesteckt haben. Wer sich schützen will soll sich schützen, der andere soll es lassen. Es wird ja auch nicht vom Staat verordnet das jeder Heiraten muss sondern das sucht sich ja auch ein jeder/e selber aus und wen es halt dann nicht funktioniert dann trennt man sich wieder und schon viele Partner wurden auch ermordet und deshalb wird es auch nicht verboten.

Isidor9
0
0
Lesenswert?

Werden eh bald sperren

Ist nur eine Frage der Zeit. In Deutschland sperren die ersten bereits, wegen Infektionshotspots. Im Herbst ist keine Muckibude mehr offen. Wetten?

Ragnar Lodbrok
69
80
Lesenswert?

Maskenpflicht für Alle in

der Öffentlichkeit!

Ba.Ge.
8
6
Lesenswert?

Aber

das Verschleierungsverbot haben Sie wahrscheinlich befürwortet...

Balrog206
10
6
Lesenswert?

Wäre

Ragnar so ängstlich wäre er nie in England und Paris gelandet !

DavidgegenGoliath
38
14
Lesenswert?

@Ragnar

Bringen sie mir einen wissenschaftlichen Nachweis, dass Masken vor COVID 19 schützen, sie werden keinen finden, weil Masken nicht vor einen Virus schützen können.

 
Kommentare 1-26 von 59