Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

AustralienNeuer Corona-Ausbruch: Sturm auf Klopapier startet wieder

Alles schon gehabt: Nach Panikkäufen aufgrund eines neuen Coronavirus-Ausbruchs in Australiens zweitgrößter Stadt Melbourne haben die Supermärkte erneut den Verkauf von Toilettenpapier rationiert.

© AFP
 

Die beiden größten Ketten Woolworths und Coles kündigten am Freitag an, dass Kunden im ganzen Land - wie schon zu Beginn der Pandemie - nur noch eine begrenzte Zahl von Packungen kaufen dürften.

Australiens Premierminister Scott Morrison rief seine Landsleute auf, die Hamsterkäufe sofort einzustellen. Hamsterkäufe seien "lächerlich", sagte Morrison. Die bisher erfolgreiche Eindämmung des Virus im Land sei durch den seit knapp zwei Wochen anhaltenden Ausbruch in Melbourne und dem Bundesstaat Victoria nicht gefährdet. Zuvor hatten die Behörden 30 Neuinfektionen binnen 24 Stunden gemeldet. Die Behörden starteten Massentests in zehn Vororten der Metropole, in denen die meisten Infektionen gemeldet wurden. Zur Unterstützung will die Armee am Wochenende 200 Soldaten schicken.

Trotz der niedrigen Ansteckungszahlen wächst die Angst vor einer zweiten Corona-Welle, während die meisten australischen Bundesstaaten die Beschränkungen mehr und mehr aufheben. Nach ersten Panikkäufen in Victoria wuchs die Nachfrage nach Toilettenpapier auch im Rest des Kontinents enorm an. Behördenvertreter in anderen Teilen appellierten bereits an die Einwohner von Victoria, nicht in ihre Gegend zu reisen.

Morrisons Gesundheitsberater Brendan Murphy spielte die Gefahr einer zweiten Corona-Welle herunter. Mit derartigen Ausbrüchen wie in Melbourne müsse immer wieder gerechnet werden, doch seien die Behörden vorbereitet und zuversichtlich, entsprechend reagieren zu können. Australien hat nach offiziellen Angaben bisher etwas mehr als 7500 Infektionsfälle, 104 Menschen starben an den Folgen der Virus-Erkrankung.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (7)

Kommentieren
pregwerner
14
19
Lesenswert?

Neue Markennische!

Ich gründe ein Unternehmen, welches nur noch spezielles Corona-Klopapier herstellt!

Das Spezialpapier (auch als Maske verwendbar) wird nur zu den Zeitpunkten in Massen geliefert, wo an speziellen Orten Krise herrscht.

Leute, ich seh mich schon mit nen fetten Mercedi herumfahren;-)))))))

laster
1
1
Lesenswert?

gute Idee

und dann gleich bei der Bundesreg. anmelden, die kauft das event. um Wucherpreise! Man müsste halt mit Kurz & Co befreundet sein.

Stony8762
0
1
Lesenswert?

---*

Kann mir jemand erklären, warum gerade Sch...papier???

aidialc38
3
41
Lesenswert?

Australien

Australien hat vor kurzem die Coronakrise beendet! Wundert mich nicht, dass wieder was kommt. Der Virus ist nicht weg, wie viele glauben. Wir müssen damit leben lernen. Ich hoffe, dass sie bald ein Medikament "erforschen".

lombok
8
24
Lesenswert?

So ist es!

Wir sollten einfach mit Covid leben, wie mit all den anderen Krankheiten. Schluss jetzt mit der Panik, mit der Medienhetze ... Es reicht! Ich bin da sehr bei Ihnen!

Covid akzeptieren, Hygienestandards einhalten!

Alfa166
1
5
Lesenswert?

Genau, und da es sich ja um HyhieneSTANDARDs handelt

Sollte sich das sowieso mal in die Köpfe Aller einbrennen. Diese Standards gibt es ja nicht erst seit Anfang diesen Jahres.

Stony8762
0
6
Lesenswert?

---

War das nicht Neuseeland? Aber sonst hast du recht.