AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Corona-VirusFacebook erweitert Informationsangebot

Besonderes Augenmerk wird dabei auf Fake News, also Falschinformationen gelegt.

© APA/AFP/JOEL SAGET
 

Facebook hat sein Informationsangebot in der Coronavirus-Krise mit einem "COVID-19 Informationszentrum" erweitert. Hier finden Nutzer gemäß Aussendung vom Donnerstag oberhalb des News Feeds Echtzeit-Informationen nationaler Gesundheitsbehörden sowie internationaler Organisationen wie der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Dieses Service soll demnächst weltweit verfügbar sein.

Zudem können sich Nutzer unter der Nummer +41/794123236 auf WhatsApp für den Benachrichtigungsservice der WHO anmelden, um täglich die neuesten Zahlen zur COVID-19-Pandemie zu erhalten. Der Service wird täglich aktualisiert. Schwerpunkte seien dabei Themen wie Infektionsschutz und Reisebestimmungen sowie Aufklärung hinsichtlich aktuell kursierender Falschinformationen.

Deren grundsätzliche Eindämmung nimmt Facebook in Zusammenarbeit mit externen Faktenprüfern basierend auf den Leitlinien der WHO und anderer Gesundheitsbehörden vor. Bei Instagram werden demnach Benutzerkonten mit COVID-19-Bezug aus den Bereich "Empfehlungen" entfernt.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.