Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ischgl und St.Anton Bundesheer kommt in Tirol zum Einsatz kommen

Bei der Isolierung der beiden Corona-Hotspots St. Anton und Ischgl sollen auch Bundesheersoldaten zum Einsatz kommen. Bezirksbehörde suchte um 30 Mann an, das Verteidigungsministerium gab grünes Licht.

Bundesheer
Bundesheer © Markus Traussnig
 

Wenige Stunden nach der Bekanntgabe der neuen drastischen Maßnahmen durch die Bundesregierung erhielt das Bundesheer bereits eine erste Bitte um einen Assistenzeinsatz im Zuge der Bewältigung der Corona-Krise. Nach Informationen der Kleinen Zeitung erging die Anfrage seitens der Tiroler Bezirksbehörden, ob das Heer nicht rund 30 Soldaten im Zuge der sanitätspolizeilichen Absperrung von Ischgl (Paznauntal) und St. Anton zur Verfügung stellen könnte. Die Angelegenheit werde derzeit intern geprüft. In den Abendstunden hab das Verteidgungsministerium grünes Licht. Weitere Anfragen liegen aktuell nicht vor, es sei aber nicht auszuschließen, dass sich das "angesichts der dynamischen Entwicklung" das noch ändern könnte.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (2)

Kommentieren
Reipsi
1
1
Lesenswert?

Bundesheer kommt in Tirol

zum Einsatz kommen ? Was soll das heissen ?

VH7F
6
5
Lesenswert?

Haben nicht die Isländer letzte Woche schon vor Ischgl gewarnt?

Minireisewarnung sozusagen?