AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Erstes Hollywood-OpferTom Hanks und Rita Wilson mit Coronavirus infiziert

Tom Hanks und seine Frau Rita Wilson sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das Paar hält sich gerade in Australien auf.

Tom Hanks und Rita Wilson mit Coronavirus infiziert
Tom Hanks und Rita Wilson mit Coronavirus infiziert © APA/AFP/ANTHONY HARVEY
 

Der Schauspieler Tom Hanks und seine Frau, Produzentin und Schauspielerin Rita Wilson, sind nach eigenen Angaben mit dem Coronavirus infiziert. Das teilte Hanks selbst über seinen Instagram-Kanal mit.

Das Paar (beide 63) ist derzeit gerade in Australien. Hanks schreibt, dass sich die beiden müde gefühlt hätten, als seien sie erkältet, mit leichtem Fieber. Sie seien auf das Virus getestet worden, was nachgewiesen worden sei.

Hanks postete ein Foto von einem Gummihandschuh in einem Mülleimer. Seine Frau und er würden isoliert und vorschriftsgemäß beobachtet,  schrieb erweiter.

Zahlreiche Follower auf Instagram schickten Genesungswünsche. Auch Schauspielkollege Marlon Wayans wünschte Besserung, mit einem Seitenhieb. Tom müsse immer der Erste sein, witzelte sie: "Erster Emmy-Gewinner, erster Oscar-Gewinner, erster Hollywood-Coronavirus. Das sollte ich doch werden, verdammt nochmal!"

Hanks und der australische Regisseur Baz Luhrmann ("Der große Gatsby", "Moulin Rouge") bereiten in Australien eine derzeit noch titellose Filmbiographie über Rock'n'Roll-Legende Elvis Presley vor. Das Warner Bros-Projekt dreht sich um die Geschäftsbeziehung  Presleys mit seinem Manager Tom Parker, der von Hanks verkörpert wird. Neben dem zweifachen Oscar-Preisträger spielen Austin Butler, Maggie Gyllenhaal und Olivia DeJonge mit.

Seine Ehefrau, Sängerin und Schauspielerin Rita Wilson, hatte in den letzten Tagen in Australien zahlreiche Auftritte. Auf Instagram postete sie Fotos und Videos von verschiedenen Events, darunter in der Oper von Sydney.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren