Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

In Namibia"Adolf Hitler" gewann Regionalwahl

Der Lokalpolitiker Uunona Adolf Hitler gewann mit rund 85 Prozent die Wahl zum Landrat. Zugetragen hat sich das im Norden von Namibia, in der Region Oshana.

 

Wahlen sind oft Gesprächsstoff, auch wenn sie einen nicht direkt betreffen. Im Fall der Regionalwahlen in Oshana, eine Region im Norden Namibiens, ist der Grund besonders kurios: Ein Politiker namens Uunona Adolf Hitler gewann die Wahl zum Landrat mit rund 85 Prozent, das vermeldete der afrikanische Sender Eagle FM Namibia. In der früheren Kolonie Deutsch-Südwestafrika sind Vornamen dieser Art nicht unüblich, der Nachname wohl eher doch. Gegenüber der "Bild" sagte der Lokalpolitiker, sein Vater habe ihn nach diesem Mann benannt und nicht verstanden, wofür Adolf Hitler stand.

Im namibischen Ompundja, nahe der namibisch-angolanischen Grenze, sitzt Uunona Adolf Hitler jetzt im Landrat. In seiner Heimat gilt er als Anti-Apartheidskämpfer. „Für mich war das als Kind ein ganz normaler Name." Erst als Heranwachsender begriff er schließlich, dass dieser Mann die ganze Welt unterwerfen wollte. Für Namensänderungen sei es zu spät, stünde der Name doch in allen offiziellen Dokumenten. Er habe aber "mit all diesen Dingen nichts zu tun", sagte der der "Bild".

 

Kommentare (2)
Kommentieren
tupper10
2
5
Lesenswert?

"Örtliche Regionalwahlen"

Weißer Schimmel?

KleineZeitung
0
2
Lesenswert?

Danke

für den richtigen Hinweis! Wir haben das geändert. Liebe Grüße aus der Redaktion