Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wie geht es 2021 weiter?Aus fürs Uhrendrehen? Europa lässt sich weiter Zeit

Einmal mehr endet die Sommerzeit, die Uhren werden in der Nacht auf 25. Oktober um eine Stunde zurückgedreht. Wie es 2021 mit dem Thema weitergeht und ob die Zeitumstellung abgeschafft wird, bleibt derzeit offen – auch wegen Corona.

Eine Stunde „mehr“ mit der Nacht auf Sonntag, zum 41. Mal seit 1980 © APA/HELMUT FOHRINGER
 

In der Nacht auf 25. Oktober ist es wieder so weit: Die Zeiger werden in Europa um 3.00 auf 2.00 Uhr und damit auf Normalzeit zurückgestellt (sofern dies nicht ohnehin digital oder per Funksignal automatisch passiert). Was die Fragen aufwirft: Was passierte mit der geplanten Abschaffung der Zeitumstellung, die 2019 in die Wege geleitet schien? Wie geht es 2021 weiter?

Kurz gesagt: Es klemmt. Am 26. März 2019 war es, als 410 Abgeordnete des EU-Parlaments für die Abschaffung der Zeitumstellungen 2021 oder 2022 stimmten – und 192 dagegen. Damit das Uhrendrehen tatsächlich sein Ende hat, müsste am Ende auch eine Mehrheit der EU-Mitgliedstaaten zustimmen. Bislang ist man aber von einer Abstimmung in der Sache noch weit entfernt.

Kommentare (21)
Kommentieren
HerbertStoeckl
1
3
Lesenswert?

Europa hat 7 Zeitzonen

Bei Neueinteilung kommt ein Chaos

HerbertStoeckl
2
2
Lesenswert?

Europa hat 7 Zeitzonen

Für die Millionen unwissenden Schreiber

1.Azoren (UTC−1)
Azoren, Sommerzeit (UTC±0)
(inseln im Atlantik)

2.Westeuropäische Zeit (UTC±0)
(Grönland, Island)

3.Westeuropäische Zeit (UTC±0)
Westeuropäische Sommerzeit(UTC+1)
(England, Portugal)

4.Mitteleuropäische Zeit (UTC+1)
Mitteleuropäische Sommerzeit (UTC+2)

5.Kaliningrader Zeit (UTC+2)
(ist zwischen Polen und Litauen)

6.Osteuropäische Zeit (UTC+2)
Osteuropäische Sommerzeit (UTC+3)
(von Ukraine bis Griechenland)

7.Moskauer Zeit (UTC+3)
+ Türkei

HerbertStoeckl
2
2
Lesenswert?

Korrektur

6.Osteuropäische Zeit (UTC+2)
Osteuropäische Sommerzeit (UTC+3)
(Finnland, Baltikum, Ukraine bis Griechenland)

joektn
8
10
Lesenswert?

Bei dauerhafter Sommerzeit

1. Krankheiten werden wahrscheinlicher: Russland hat bereits mal versucht dauerhaft die Sommerzeit einzuführen und ist damit gescheitert, nachdem Depressionen, Diabetes, Schlafprobleme usw stark gestiegen sind.
2. Im Dunklen zur Schule:
Bei dauerhafter Sommerzeit müsste man bis zu 6 Wochen zusätzlich im dunklen aufstehen.
3. Das Unfallrisiko steigt:
Laut deutschen Verkehrssicherheitsrat ist die Unfallgefahr im dunklen Winter mehr als doppelt so hoch als im hellen bzw Sommer. Für Kinder oder Schüler wird das ein Thema.
4. Winterzeit entspricht unserer Normalzeit
5. Der Körper braucht Zeit:
Ist es Abends länger hell, produziert der Körper wenigerer Melatonin und man wird nicht richtig müde. Erholsamer Schlaf ist also schwierig.

joektn
6
12
Lesenswert?

Warum Sommerzeit?

Hat jemand dabei schon gedacht dass es mit der dauerhaften Sommerzeit im Winter erst so gegen 9 Uhr hell wird? Man fährt also im Stockfinstern in die Arbeit, Schule usw. Nicht umsonst ist die "Normalzeit" eben die Winterzeit...

Heinz42
0
3
Lesenswert?

Uff

Sonnenaufgang ist nicht gleich "hell werden" du Spezialist!

Ichweissetwas
5
1
Lesenswert?

sonst hättent´s

ja weniger zu tun, wenn´s nicht ewig in der EU darüber verhandeln, die Mehrheit möchte die Sommerzeit, aber es "muss" so bleiben, wie es ist!

hausverstand58
14
9
Lesenswert?

die Abschaffung ist längst fällig

und die Befragung hat auch eine Mehrheit für die Abschaffung ergeben. Was verstehen die Bonzen daran nicht??

tannenbaum
6
7
Lesenswert?

Einfach eine

halbe Stunde zurückstellen und dann so lassen. Aber praxisnahe Ideen sind EU-Abgeordneten mit 12.000€ Gehalt anscheinend nicht zuzumuten!

redbull
6
23
Lesenswert?

Soll bleiben wie es ist

Im Sommer eine Stunde länger am Abend hat viele Vorteile.
Im Winter soll es aber nicht zu spät hell werden in der Früh.

pescador
2
10
Lesenswert?

Ist nur Einstellungssache

Ja, man sollte den Sonnenaufgang um eine Stunde früher und den Sonnenuntergang um eine Stunde später einstellen. Dann ist eine Zeitumstellung auch überflüssig.

pescador
0
21
Lesenswert?

Zeitumstellung

Der alljährliche Klickhit der Onlinemedien und Foren :-)

Veit1
11
11
Lesenswert?

Österreichische Lösung:

Weder Sommerzeit noch Normalzeit soll es sein sondern 1/2 Stunde dazwischen. Dann können alle zufrieden sein und wir brauchen keine Zeitumstellung. Eine permanente Sommerzeit würde über die Jahre dazu führen, dass Geschäfte, Schulen, Arztpraxen und schließlich Betriebe später aufsperren.

Mein Graz
2
11
Lesenswert?

@Veit1

Die Öffnungszeiten ändern sich nicht - nur die Uhrzeit.

shaba88
1
21
Lesenswert?

Kommentar

... und wieder grüßt das Murmeltier.....

mosaik53
23
17
Lesenswert?

Sommerzeit soll bleiben

und fertig! Jahrelang keine Einigung finden verstehe ich überhaupt nicht. Sollte doch bald mal möglich sein.

VH7F
14
30
Lesenswert?

Es soll so bleiben, wie es ist.

Meine Uhren stellen sich von alleine um.

vandiemen
18
49
Lesenswert?

Wer denkt..

...an alle die beim Arbeiten vom Tageslicht anhängig sind? Sommetzeit mach sehr wohl Sinn! Bin dafür es so bleibt wie es ist. Die jammerei wegen 1h Zeitumstellung ist fürchterlich!

pescador
7
25
Lesenswert?

@vandiemen - völlig richtig!

Es jammern eh nur jene, die am wenigsten davon betroffen sind.

fans61
35
22
Lesenswert?

Der Tourismus und die Gastronomie sind ohnehin am Boden

und der Todesstoß dafür wäre auch die Abschaffung der Sommerzeit.

schulzebaue
10
48
Lesenswert?

Nicht mal darauf können sie sich einigen.

Das gibt Hoffnung für die Zukunft.