AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

25. KlimatreffenEuropa soll der erste klimaneutrale Kontinent werden

Zum Auftakt des UN-Klimagipfel wählte Van der Bellen klare Worte. Warten auf Aktivistin Thunberg.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© (c) AP (Paul White)
 

Zum Auftakt der UN-Klimakonferenz in Madrid gab es am Eingang des Tagungspalastes für alle Teilnehmer ein symbolisches Geschenk: eine gläserne Wasserflasche. Verbunden mit der freundlichen Aufforderung, diese doch bitte mit Leitungswasser aufzufüllen und so den Gipfeldurst zu löschen. Ein Appell, der in Spanien, wo es kein Flaschenpfandsystem gibt und jedes Jahr Millionen Plastikwasserflaschen im Müll oder in der Natur landen, mehr als nur stimmig ist.

Kommentare (1)

Kommentieren
notokey
0
6
Lesenswert?

Sehr nett, Herr BP, aber....

.... solange Behörden für neu zu errichtende "Industrieanlagen" noch immer genau jene fossilen Energieträger genehmigen, die zur Erhöhung des CO2 Ausstosses beitragen werden auch die "klaren Worte" nicht helfen! Bsp: in der Steiermark wurde ein Verhüttungswerk in Zeltweg (minex) genehmigt, welches einen CO2 Ausstoss haben von 115.000 Tonnen/Jahr haben wird. Das würde eine Verschlechterung des gesamten steir. CO2 Klimahaushalts um fast 1 % bedeuten. Und vom Otto Normalverbraucher "verlangt" man dann eine neue adäquate Heizung, ein Elektroauto (wo wird dann aber der viele Strom herkommen?) u.v.m. Hier argumentiert man mit dem Klimawandel. Ich danke der Politik für die "Weitsicht", die nur beim kleinen Bürger zum Tragen kommt und offenbar bei der "Industrie" - siehe Beispiel - aufhört! Nur eine "Handlungsbereitschaft" ist leider komplett umsonst!

Antworten