AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SlowenienSchaffner wollte 13 Kilo Heroin nach Österreich schmuggeln

Der Zug kam ursprünglich aus der Türkei und hatte als Zielland Österreich.

Die Drogen wurden in einem Seesack gefunden
Die Drogen wurden in einem Seesack gefunden © Facebook/Slovenska policija/The Slovenian police
 

Die slowenische Polizei hat an der Grenze zu Kroatien in einem Passagierzug in Richtung Österreich 13 Kilo Heroin im Wert von mehr als 1,3 Millionen Euro sichergestellt. Die Beamten hätten am Samstag die Drogen im Abteil des Zugpersonals in einem Seesack gefunden, teilte die Polizei in Novo Mesto am Dienstag mit. Ein Verdächtiger, ein 35-jähriger serbischer Bahnmitarbeiter, wurde festgenommen

Neben den 13 Kilo Heroin - verpackt in 26 Halbe-Kilo-Packungen - stellte die Polizei auch ein halbes Kilo Marihuana sicher. Der Verdächtigte sei vermutlich Mitglied einer kriminellen Vereinigung, erklärten die Ermittler. Der Zug kam ursprünglich aus der Türkei und hatte als Zielland Österreich.

In den vergangenen 15 Jahren wurden in dem von der Polizeiverwaltung von Novo Mesto abgedeckten Gebiet insgesamt 900 Kilo illegale Drogen beschlagnahmt, darunter 460 Kilo Heroin inklusive der jüngsten Sicherstellung. In diesem Zeitraum beschlagnahmte die Polizei auch mehr als 400 Kilo Marihuana, zehn Kilogramm Amphetamine und eine geringere Menge verschiedener Pillen mit psychoaktiven Substanzen und Kokain.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren