AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

2254 km² alleine im Juli vernichtetBrasilianischer Regenwald rasanter denn je abgeholzt

Im Juli war die Fläche des zerstörten Waldes um fast das Vierfache höher als im gleichen Monat des Vorjahres.

Der oft illegale Raubbau am brasilianischen Regenwald zerstört unwiederbringliche Natur
Der oft illegale Raubbau am brasilianischen Regenwald zerstört unwiederbringliche Natur © (c) APA/AFP/RAPHAEL ALVES
 

Die Abholzung des Regenwaldes in Brasilien hat sich rasant beschleunigt. Im Juli war die Fläche des zerstörten Waldes um fast das Vierfache höher als im gleichen Monat des Vorjahres, wie das brasilianische Institut für Weltraumforschung (INPE) am Dienstag mitteilte.

Das Institut liefert Satellitenbilder zum Zustand des brasilianischen Amazonaswaldes, der als "Lunge der Erde" gilt und im globalen Klimaschutz eine unverzichtbare Rolle spielt. Laut INPE wurden im Juli in dem südamerikanischen Staat insgesamt 2.254 Quadratkilometer Wald abgeholzt. Im Juli 2018 waren es noch 596,6 Quadratkilometer. Das entspricht einer Zunahme von 278 Prozent. Im vergangenen Juni lag das Ausmaß der Abholzung den Angaben zufolge noch um 88 Prozent über dem Volumen des entsprechenden Vorjahresmonats.

Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro zweifelt den menschengemachten Klimawandel an und ist ein Freund der Agrarindustrie. Mit seiner Politik begünstigt er den Raubbau am Amazonaswald. Monokulturen wie der Anbau von Soja oder Rinderzucht werden zulasten umweltfreundlicherer Familienbetriebe gefördert. Bolsonaro hatte kürzlich den Direktor des INPE gefeuert.

Er wirft dem Institut vor, "lügnerische" Zahlen über den Zustand des Regenwaldes zu liefern.

Kommentare (7)

Kommentieren
Sam125
0
3
Lesenswert?

mit dem Abholzen des Regenwaldes,wird das Klima Weltweit unwiederbringlich

verändert! Es ist nicht mehr 5 Minuten vor 12 auf der Weltuhr! Wir sind schon beim Gongschlag angekommen!

Antworten
Isabella1986
5
5
Lesenswert?

Aber furzende Kühe, Raucher und PKW's

sind die einzig wahren Klimakiller!
Ob der rasant ansteigenden Dummheit des Menschen kann ich nicht einmal mehr den Kopf schütteln. Lediglich übergeben kann ich mich.

Und dann fordert die Gesellschaft überdies mehr und mehr Geburten! Und das Fußvolk beugt sich gerne, da es ja Steuervergünstigungen durch einen jeden neuen sabbernden Säugling erhält. Das muss wahre Elternliebe sein!

Antworten
Mein Graz
2
7
Lesenswert?

@Isabella1986

Achso, dass Raucher Klimakiller sind ist mir neu, aber wenn du meinst, dann müssen die ja rauchen wie Fabriksschlote.
Dass nicht nur PKW sondern alle Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren zum Klimawandel beitragen sollte inzwischen allgemein bekannt sein.

Ja, die Dummheit der Menschen scheint grenzenlos zu sein, anwesende sind natürlich ausgenommen 😁.

Mehr Geburten werden gefordert, damit der Generationenvertrag ohne Zuwanderung bedient werden kann - denn "Asylanten sind pöhse".

Dass du über "sabbernde Säuglinge" so abfällig schreibst deutet darauf hin, dass du selbst keine Kinder hast. Stell dir vor, es gibt Menschen, die ihre Kinder vom Tag der Empfängnis an ihr ganzes Leben lang lieben - und diese Liebe wird meist vielfach zurückgegeben. So bereichern Kinder das Leben. Manche verzichten freiwillig darauf, andere müssen verzichten.

Antworten
ichbindermeinung
1
10
Lesenswert?

Wo bleibt denn das Palmölverbot zur Rettung

deshalb unverständlich warum das klimaschädl. Palmöl in der EU/Österreich nicht schon längst verboten wurde. Alle schauen zu und machen nichts. Die heimischen Bauern können Öle liefern; Wertschöpfung bleibt im Land und dort unten können die Flächen wieder klimafreundlich aufgeforstet werden

Antworten
hermannsteinacher
1
1
Lesenswert?

@ichbindermeinung

weiß nicht ja einmal, was Palmöl ist.

Antworten
Estarte
1
9
Lesenswert?

WIR VERNICHTEN DIE NATUR, UND DAMIT UNS SELBST

"Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen, werdet ihr feststellen, dass man Geld nicht essen kann."
(Weisheit der Cree-Indianer)

Antworten
hermannsteinacher
0
4
Lesenswert?

Wir nicht,

der Raubtier-Kapitalismus und seine Handlanger tun es!

Antworten