AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Extreme TemperaturenHitze hat Europa und Amerika fest im Griff

Wegen der Hitzewelle wird bereits Wasserverbrauch eingeschränkt, Züge fahren langsamer, Dienstzeiten werden verkürzt. Der Potomac-Fluss in der US-Hauptstadt Washington hat 34 Grad.

Die Hitzewelle bringt Temperaturrekorde © APA/dpa/Fredrik von Erichsen
 

Europa ächzt immer stärker unter hohen Temperaturen: Die zweite Hitzewelle innerhalb von zwei Monaten hat am Mittwoch in Belgien und den Niederlanden für neue Temperaturrekorde gesorgt. Weitere wurden für Donnerstag erwartet, unter anderem in Deutschland. Dort stieg das Thermometer am Mittwochnachmittag vor allem im Westen und Südwesten auf 33 Grad und mehr.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) gab eine bundesweite Hitzewarnung heraus, die bis Donnerstag um 19.00 Uhr gilt. Am Donnerstag dürfte das Hoch "Yvonne" die Quecksilbersäule in der Westhälfte Deutschlands auf Höchstwerte zwischen 37 und 40 Grad klettern lassen. In Nordrhein-Westfalen ist bereits am Mittwoch der deutschlandweite Temperaturrekord gebrochen worden. In der Stadt Geilenkirchen nördlich von Aachen seien 40,5 Grad gemessen worden, teilte der DWD mit. Damit sei der bisherige deutsche Allzeitrekord vom 5. Juli 2015 mit 40,3 Grad im bayerischen Kitzingen überboten worden.

In den Niederlanden war es am Mittwoch so heiß wie noch nie seit Beginn der Wetteraufzeichnungen: In Gilze en Rijen im Süden des Landes stieg das Thermometer auf 38,8 Grad und brach damit den Rekord von 1944 mit 38,6 Grad.

Hitzewarnstufe Rot

Auch Belgien, wo erstmals Hitzewarnstufe Rot galt, meldete seine höchste Temperatur seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1833. Laut Chef-Meteorologe David Dehenauw wurden auf dem Militärflugplatz Kleine-Brogel in Flandern 38,9 Grad gemessen, 0,1 Grad mehr als im vergangenen Sommer. Demnach könnte der Rekord bis zum Ende der Hitzewelle am Freitagabend erneut gebrochen werden. Vorsorglich zogen mehrere Behörden der Stadt Brüssel den Dienstschluss für ihre Mitarbeiter im Außendienst bis Freitag auf 13.00 Uhr vor.

Sandburgen, Eis und Bier: Ungewöhliche Rekorde zur Sommerzeit

DER LÄNGSTE BIERGARTEN

Er steht nicht etwa in München, sondern in Berlin - Guinness-Weltrekord. Beim Internationalen Bierfestival reihten sich 2018 die Stände von rund 350 Brauereien aus 90 Ländern aneinander. Insgesamt erstreckt sich die Bierstrecke über 2,2 Kilometer.

DPA

TEMPERATUREN AM LIMIT

Am 8. August 2013 wurde mit 40,5 Grad in Bad Deutsch-Altenburg der absolute Temperaturrekord für Österreich erreicht. Weltweit ist eine Ranch im Death Valley in den USA Spitzenreiter. 1913 wurden hier 56,7 Grad gemessen.

(c) AP

WACKLIGE ANGELEGENHEIT

125 Kugeln Eis - in nur einer herkömmlichen Tüte? Das schaffte 2017 der Italiener Dimitri Panciera und eroberte sich damit den Weltrekord im "Eiskugeln balancieren". Ob er das Eis später auch aufgegessen hat, ist nicht bekannt.

Twitter

ERFRISCHENDER SNACK XXL

Bei heißen Temperaturen ein Stück Wassermelone zur Abkühlung? Ein besonders schweres Exemplar erntete 2013 der US-Amerikaner Chris Kent. Stolze 159 Kilogramm zeigte die Waage: Weltrekord. Die schwerste Erdbeere mit 250 Gramm pflückte der Japaner Koji Nakao im Jänner 2015.

AP

RIESENTÜTE

In Norwegen wurde 2015 ein insgesamt drei Meter hohes Eis hergestellt. 60 Kilogramm Schokolade und 110 Kilogramm Teig sind in dem süßen Dessert verarbeitet. Nach der Messung brachte ein Helikopter die tonnenschwere Eisladung zu hungrigen Schaulustigen.

AP

SO GROSS WIE VIER GIRAFFEN

Ob Einhorn oder Flamingo, ein aufblasbares Wasserspielzeug darf in vielen Pools nicht fehlen. Das größte der Welt passt aber nur schwer in ein Schwimmbecken: Schwan "Sally" ist himmelblau, rund 21 Meter hoch und 15 Meter lang. Das gigantische Tier holt im Juni 2017 in Kalifornien den Weltrekord.

AFP

DIE GRÖSSTE SANDBURG

Sie wurde im Juni 2019 auf der Insel Rügen gebaut. Mit 17,66 Metern Höhe kämpften sich 20 Künstler an die Weltspitze der Sandburgenbauer. Das Kunstwerk im Ostseebad Binz besteht aus etwa 11.000 Tonnen Sand - rund 550 Lkw-Ladungen. Der Leiter des Projekts, Thomas van den Dungen, holte bereits weitere Weltrekorde: etwa 2011 für die längste Sandburg und 2013 für die meisten in einer Stunde gebauten Sandburgen.

DPA

BEACHVOLLEYBALL-MARATHON

Vier Beachvolleyballer - Mateusz Baca, Sebastian Lüdke, Tomasz Olszak und Wojciech Kurczynski - spielten 2010 in Görlitz 25 Stunden und 39 Minuten um die Wette. Damit meisterten sie den längsten Beachvolleyball-Marathon und sichern sich einen Platz im Guinness-Buch der Rekorde.

(c) APA/HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)
1/8

In Frankreich wurde ebenfalls für weite Teile Hitzewarnung herausgegeben, im Norden des Landes galt ab dem Nachmittag sogar die höchste Stufe. Mehrere Städte hatten bereits am Dienstag neue Hitzerekorde gemeldet.

Doch das Schlimmste steht am Donnerstag bevor: Der französische Wetterdienst sagt Temperaturen zwischen 37 und 42 Grad vorher - auch in Paris dürfte dann der bisherige Rekord aus dem Jahr 1947 fallen. In 73 der 96 Departements schränkten die Behörden wegen der Trockenheit den Wasserverbrauch ein.

Zugausfälle zwischen Paris und London

Ein Oberleitungsschaden hat am Mittwoch auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Paris, Brüssel und London für massive Störungen im Zugverkehr gesorgt. Ein Eurostar-Zug in Richtung London riss gegen 11.00 Uhr kurz hinter Brüssel einen Teil der Oberleitung herunter und kam mit 600 Passagieren zum Stehen, wie der Netzbetreiber Infrabel mitteilte.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur Belga wurden die Fahrgäste mit Trinkwasser versorgt und später nach Brüssel zurückgebracht. Ein nachfolgender Thalys in Richtung Paris konnte ebenfalls nicht weiterfahren, die 300 Insassen wurden mit einem anderen Zug zurück in die belgische Hauptstadt gebracht. Nach Angaben von Eurostar fielen zudem insgesamt vier Züge auf der Strecke zwischen London und Brüssel aus. Auf der Thalys-Linie nach Paris kam es zu massiven Verspätungen.

Tour de France unter Extrembedingungen

Die Hitze setzte auch den Sportlern der Tour de France zu. Die Fahrer könnten rund einen Liter Flüssigkeit pro Stunde durch Schwitzen verlieren, aber nur rund die Hälfte durch Trinken kompensieren, sagte Jacky Maillot, der Arzt des Teams Groupama-FDJ.

Großbritannien rechnet für Donnerstag mit dem wärmsten Tag seiner Geschichte. "Wir werden wahrscheinlich den Hitzerekord für den Monat Juli von 36,7 Grad übertreffen, und es besteht sogar die Möglichkeit, dass der absolute Rekord von 38,5 Grad gebrochen wird", teilte der britische Wetterdienst mit.

Die britische Eisenbahngesellschaft Network Rail ließ wegen der hohen Temperaturen die Geschwindigkeit ihrer Züge drosseln. In London wurden nach Polizeiangaben drei Menschen nach einem Bad in der Themse vermisst.

34 Grad im Fluss

In Luxemburg und Italien warnten die Behörden die Bevölkerung ebenfalls vor der Belastung durch extreme Hitze. Für die italienischen Städte Bozen, Brescia, Florenz, Perugia und Turin galt am Mittwoch Alarmstufe Rot. Am Donnerstag sollten voraussichtlich weitere Städte folgen, darunter auch Rom.

In den USA wurde nach der Hitzewelle vom Wochenende im Potomac-Fluss in der Hauptstadt Washington ein neuer Temperaturrekord gemessen. Das Wasser hatte mit 34 Grad Badewasser-Temperatur, wie die US-Behörde Geological Survey mitteilte.

Während Europa unter der Hitze ächzt, kämpft Bolivien derzeit mit extremer Kälte. Für sechs der neun Regionen gab der Wetterdienst Kältewarnungen heraus. Wegen starken Schneefalls und eisiger Winde wurden zeitweise einige wichtige Verbindungsstraßen gesperrt. In mehreren Regionen fiel zudem der Schulunterricht aus.

Kommentare (6)

Kommentieren
AAltausseer
8
8
Lesenswert?

Es ist ja offensichtlich,

dass es einen Klimawandel im Sinne steigender Durchschnittstemperaturen gibt .

Genauso offensichtlich scheint mir, dass die zunehmende Weltbevölkerung und die Industrialisierung auch einen Anteil daran haben.

Was mir aber bis jetzt noch niemand einleuchtend erklären konnte, ist der allseits behauptete (alleinige oder überwiegende) Wirkungszusammenhang zwischen Menschheitsverursachten Faktoren und Erderwärmung.

Was tun wir, wenn wir die gesteckten oder geforderten Reduktionen erreichen und dann trotzdem feststellen, da sind noch weit gravierendere, externe, von der Menschheit nicht beeinflussbare Faktoren, und die Erderwärmung schreitet trotzdem, und vielleicht sogar noch schneller voran?

Hat es nicht auch in der Vergangenheit Wechsel von Kalt- und Heissperioden, ganz ohne menschlichen Einfluss gegeben?

Antworten
Bravo55555
1
2
Lesenswert?

.

Ja, es gab immer natürliche Klimaschwankungen. Diese lassen sich allerdings sehr leicht durch die Zeitspanne unterscheiden. Natürliche Klimänderungen entstehen z. B. durch tektonische Vorgänge in der Erdhülle, geringe Änderungen der Erdumlaufbahn, Vulkanausbrüche oder durch Sonnenflecken. Das lauft in mehreren hundertausend bis Millionen Jahren ab. Der anthropogene (menschengemachte) Treibhauseffekt läuft hingegen in extrem kurzer Zeit ab und entsteht dadurch, dass wir seit der Industrialisierung extrem viel Treibhausgas ( Kohlenstoffdioxid, methan, Lachgas,...) in die Luft blasen. Treibhausgase sorgen dafür, dass Wärmestrahlung die sonst ins Weltall entweichen würde in der Atmosphäre bleibt.

Antworten
MedAH
23
9
Lesenswert?

Erinnert an 1982

Fendrichs Hit: So a hassa Summa... oder Brian Adams: 1984er Hit: Summer of 69 ...oder Heißer Sommer von 1967....scheinbar war es auch damals warm! 😉

Antworten
erstdenkendannsprechen
0
8
Lesenswert?

im sommer war es oft heiß, was wollen sie damit sagen?

nur ist heiß und extrem heiß vlt. und unter umständen nicht ganz das gleiche.
weil es ein paar lieder gibt, beweist das ganz genau was?

Antworten
checker43
4
14
Lesenswert?

1982

gab es in Wien lediglich 11 Tage mit mehr als 30 °C. Im ganzen Jahr. Warm: ja. Aber nicht so warm wie später. Da kamen noch Jahre mit 27 solchen Tagen.

Summer of 69 hat nichts mit Hitze (im Wettersinn ...) zu tun. "2001 bestätigte Adams in einem Interview jedoch, dass der Text überhaupt nicht authentisch sei. Adams selbst war im Sommer 1969 schließlich erst neun Jahre alt. Er deutete stattdessen an, dass es sich auf die sexuelle Stellung Neunundsechzig bezog."

Antworten
wollanig
1
14
Lesenswert?

Wie man

am gebrochen niederländischen Rekord von 1944 sieht.

Antworten