GroßbritannienFleischhauer attackiert Tierschützer mit Fleischstücken

Tierschutzaktivisten protestierten vor einer Fleischerei, als der aufgebrachte Fleischhauer die Demonstranten mit Fleischstücken attackierte.

© Facebook
 

In der englischen Stadt Leeds kam es zu gewalttätigen Szenen, als Tierschützer gegen Massentierhaltung und für eine vegane Lebensweise demonstrierten. Dies taten sie auf einem Marktplatz vor einigen Metzgereien, wo sie Plakate mit ihren Botschaften entrollten. 

Auf einem dieser Plakate etwa stand geschrieben: "Menschen müssen kein Fleisch essen, um zu überleben und zu gedeihen." Der Protest wurde wohl friedlich vorgetragen, den Metzgern wurde es aber schnell zuviel.

Einer der Fleischhauer schnappte sich ein paar Stücke rohes Fleisch und ging damit auf die Aktivisten los. Ein weiterer platzierte einen Schweinekopf in seiner Auslage, erzählte eine der Aktivistinnen.

Anwesende Polizisten konnten die Lage aber schnell entschärfen und so kam - abgesehen von den Tieren - niemand zu Schaden.

Kommentieren