AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

IM TEST

So sparsam ist der Toyota RAV4 als Hybrid

Mit der Hybridvariante serviert Toyota jetzt auch beim RAV4 die Spezialität des Hauses.

Beim RAV4 hat Toyota optisch ein Scherflein nachgelegt
Beim RAV4 hat Toyota optisch ein Scherflein nachgelegt © OLIVER WOLF
 

Seit der Modellpflege, die dem RAV4 optisch wie technisch richtig gutgetan hat, gibt es das SUV auch als Doppelherzversion. Warum es ausgerechnet beim Hybridpionier Toyota so lange gedauert hat, bis man die Boom-Klasse SUV mit der Spezialität des Hauses in Verbindung bringt – wir werden es wohl nie erfahren. Weltweit sind 60 Prozent der ausgelieferten Fahrzeuge der Marke mittlerweile als Teilzeitelektriker unterwegs.

Mit der Modellpflege wurde das Cockpit massiv aufgewertet
Mit der Modellpflege wurde das Cockpit massiv aufgewertet Foto © OLIVER WOLF

Sei's drum: Der elektrifizierte Antriebsstrang bestehend aus 2,5-Liter-Benziner und E-Motor liefert gemeinsam 197 PS, die von einer CVT-Box auf die typisch eigentümliche Art verwaltet werden. Das stufenlose Getriebe wird nie die große Liebe der Europäer werden, aber dieses ist gut abgestimmt und lässt den Motor weniger aufheulen, als wir es bisher gewohnt waren. Den Hybrid gibt es um 2500 Euro mehr auch als Allrad mit zweitem E-Motor an der Hinterachse.

Modellvorstellung: Toyota C-HR

Beim C-HR geht Toyota beim Design eigene Wege: Sind die Modelle der Japaner sonst optisch eher zurückhaltend, klopft der C-HR in Sachen Styling ordentlich auf den Busch.

TOYOTA

Die Karosserie des Viertürers hat eine rautenförmige Grundstruktur, aus der die Radhäuser prägnant hervorstehen. Eine schwarze Schwellerverkleidung und erhöhte Bodenfreiheit tragen dem SUV-Erbe in der Promenadenmischung Rechnung.

TOYOTA

Verdeckte, an der C-Säule integrierte hintere Türgriffe und eine in den Heckspoiler übergehende Dachlinie prägen im hinteren Bereich das coupéartige Styling.

TOYOTA

Technisch basiert der C-HR wie auch der aktuelle Prius auf der neuen TNGA-Plattform der Japaner. Deren gute Straßenlage und ein direktes Einlenkverhalten sind Resultat der tiefen Schwerpunktlage dieser Konstruktion.

TOYOTA

Bestückt mit der jüngsten Generation des hauseigenen Hybridantriebs sollen die CO2-Emissionen des C-HR bei 82 bis 90 g/km liegen.

TOYOTA

Das System, bestehend aus dem 1,8-Liter-Benziner und einem Elektromotor, leistet 122 PS.

TOYOTA

Alternativ ist der C-HR auch mit dem neuen 1,2-Liter Benziner mit Turbolader und 115 PS erhältlich.

TOYOTA

Er ist wahlweise an ein Sechsgang-Schaltgetriebe oder an ein stufenloses CVT-Automatikgetriebe gekoppelt.

TOYOTA

Die CVT-Automatik kommt sowohl bei den Varianten mit Frontantrieb als auch bei Allradversionen zum Einsatz.

TOYOTA

Die Ausstattung des in der Türkei produzierten Toyota C-HR umfasst unter anderem das serienmäßige Sicherheitspaket Toyota Safety Sense mit Pre-Collision-System und Fußgänger-Erkennung, Spurhalteassistent, Fernlichtassistent sowie einer adaptiven Geschwindigkeitsregelung.

TOYOTA
1/10

In der Stadt schafft man es bei vollgeladenen Akkus zwar nur mit extrem sanften Gasfuß rein elektrisch dahinzugleiten, davon abgesehen bekommt man von Schalten und Walten des Systems kaum etwas mit – genau so, wie es sein soll. Wo es aber indirekt in Erscheinung tritt, ist an der Tankstelle: Bei hohem Stadtanteil sind Verbräuche mit einer Fünf vor dem Komma keine Hexerei.

Der Kofferraum des RAV4 fasst bis zu 1633 Liter
Der Kofferraum des RAV4 fasst bis zu 1633 Liter Foto © OLIVER WOLF

Einziger Haken an der Sache: Die Akkus knapsen je nach 2WD oder 4WD Kofferraum ab. Mit bis zu 1633 Litern muss man deshalb aber keineswegs den Platz-Notstand ausrufen.

Toyota RAV4 Hybrid

Preis. Ab 33.790 Euro.
Antrieb. Vierzylinder-Benziner, 2494 ccm, 155 PS, E-Motor 143 PS, 197 PS Systemleistung.
Verbrauch. 4,9 l/100 km, 115 g CO2/km.
Maße. 4605/1845/1675 mm L/B/H, 501-1633 l Laderaum.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren