Erste AusfahrtDer Cupra Born ist mehr als der Bruder des VW ID.3

Brüderlein fein: So gut und schnell hat sich Cupra in der VW-Konzernhierarchie emanzipiert – erste Ausfahrt mit dem elektrischen Cupra Born.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der Cupra Born ist der spanische Bruder des VW ID.3 © CUPRA
 

Vor wenigen Jahren wurde man für das Gründen einer neuen, eigenen Automarke noch für verrückt erklärt. Heute vergeht sogar der Konkurrenz im eigenen Haus das Lästern. Cupra hat es unter der schützenden Hand von Wayne Griffiths (und zuvor Luca de Meo) geschafft, so schnell wie keine andere neue Marke Grip bei den Verkaufszahlen zu bekommen.

Kommentare (3)
smarty
5
13
Lesenswert?

Alles egal

Ob VW, Seat, Skoda oder Audi! Doch alles eine Nudel und ein Teig. Alle nicht Techniker lassen sich permanent blenden von einem Konzern welcher in Österreich tausende Arbeitsplätze (Steyr) opferte!

davroi
2
5
Lesenswert?

Allrad?

Es gibt Gerüchte dass der Cupra Born auch als Allrad kommen soll…
Wäre schön… in den Alpen ist der Golf Allrad ein Bestseller… nicht jeder will sich SUV kaufen…

Stratusin
0
4
Lesenswert?

Der Golf Allrad in Elektro,

ist jetzt das Tesla Model3. Zumindest Stückzahlenmässig.