AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Gebrauchtwagen-CheckWie gut ist der Range Rover Evoque I?

Aus zweiter Hand und trotzdem erste Wahl? Unsere ÖAMTC-Experten wissen es.

2011 bis 2019: die erste Generation des Range Rover Evoque © JLR
 

Mit einem Schlag war er so etwas von en vogue: 2011 feierte Range Rover mit dem Evoque einen wahren Volltreffer. Das kompakte SUV war ab dem Marktstart als Drei- und Fünftürer und 2016 schließlich auch als Cabrio mit Stoffverdeck zu haben.

Den Evoque gab es auch als Cabrio mit Stoffverdeck Foto © JLR

Für den Briten war benzinerseitig ein 2-Liter mit 240 und 290 PS in der Ziehung. Bei den Diesel lieferte der 2-Liter 150, 180 und 240 PS, das Triebwerk mit 2179 ccm Hubraum 150 und 190 PS. Die Kunden hatten beim Evoque die Wahl zwischen Front- und Allradantrieb, manuellem (sechs Gänge) und automatischem Getriebe (seit 2014 mit neun Stufen). 2015 bekam der Bestseller eine optisch dezente Modellpflege, 2019 wurde er von seinem gleichnamigen Nachfolger abgelöst.

Aktuelle Angebote zu diesem Modell auf willhaben.at

Stärken & Schwächen

+ Der Evoque bietet individuelles Design und guten Werterhalt.
+ Der Range Rover war auch als Coupé und Cabrio zu haben.
+ Sparsame Dieselmotoren; gute Geländeeigenschaften dank Allrad.

- Die Preise auf dem Gebrauchtwagenmarkt sind vergleichsweise hoch.
- Die Übersicht nach hinten ist wegen der Karosserieform eingeschränkt.
- Ein Fall für die Werkstatt: Ölverlust an Motor/Getriebe; verschleißfreudige Bremsen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.