ExpertentippsWarum es der Herbst für Autofahrer in sich hat

Wildwechsel, Glätte, Nebel, Blendung durch tief stehende Sonne, Starkregen: So wird die Fahrt durch den Herbst sicherer.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der Herbst hält für Autofahrer einige Tücken parat © FOTOLIA
 

Wildwechsel: Statistisch gesehen ereignet sich auf Österreichs Straßen etwa alle sieben Minuten ein Unfall mit einem Wildtier. „Beim Zusammenstoß wirken starke Kräfte auf das Fahrzeug ein“, sagt Klaus Schachenhofer, Generalsekretär des Dachverbands „Jagd Österreich“. „Die Wucht, mit der bei Tempo 60 ein Auto einen Rothirsch trifft, entspricht etwa dem Gewicht eines ausgewachsenen Elefanten.“ Besondere Aufmerksamkeit ist in den frühen Morgen- und Abendstunden, an Waldrändern und entlang Feldern geboten.

Kommentare (1)
marobeda
0
0
Lesenswert?

Ein "Traum" - Foto

ein Hirsch auf der Strasse. Ich denke, ein Reh tuts auch.