Hans Knauß„Wenn Bälle ins Spiel kommen, habe ich so meine Probleme“

Der ehemalige alpine Skiläufer und Motorsportler Hans Knauß ist nach wie vor fit wie ein Turnschuh. In einem Gespräch verrät er uns, für welche Veranstaltungen er heute noch aktiv wird und welche Sportarten ihm besonderen Respekt einflößen. Wer Hans Knauß live und in Action erleben will, kann dies beim Super10Kampf am 10. September.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der Alpine Skistar Hans Knauß ist auch heute noch sehr sportlich unterwegs © GEPA pictures/ Christian Walgram
 

Werbung
Nachdem du deine sehr erfolgreiche sportliche Karriere beendet hast und mit Ende der Weltcup-Saison 2019/20 auch bekanntgegeben hast, nicht mehr als Kamerafahrer bei alpinen Skirennen tätig zu sein – gibt es nicht auch Ausnahmen, für die du wieder als Sportler aktiv wirst?

Hans Knauß: Für den guten Zweck! Ich mache auch solche Auftritte kaum mehr. Aber wenn die Sporthilfe mit Zgonc als Partner an mich herantritt, bin ich natürlich sofort dabei.

Wie bereitest du dich auf ein solches Event vor? Stehen da besondere Trainings bzgl. Geschicklichkeit oder ähnliches am Programm?

Ich bin fit wie ein Turnschuh, körperlich bereite ich mich also nicht gesondert vor. Ich gehe locker in den ELK Sporthilfe Super10Kampf, das ist glaube ich das Wichtigste.

Wo siehst du eher deine Stärken? Ausdauer, Geschicklichkeit, Wissen oder ganz woanders?

Alles, was mit Kraft und gleichzeitiger Geschicklichkeit oder Gleichgewicht zu tun hat. Das kommt mir sehr entgegen, da bin ich zuhaus.

Du kennst sicherlich die Action/Spiele-Shows à la Schlag den Star & Co und hast auch Erfahrungen aus der Super10Kampf-Auflage von 2012. Vor welcher Art dieser Spiele hast du den größten Respekt?

Eindeutig vor jenen Spielen, bei denen Koordination gefragt ist. Da war ich nie eine Leuchte, außer beim Skifahren. Da hatte ich alles unter Kontrolle, aber wenn beispielswiese Bälle ins Spiel kommen, habe ich so meine Probleme. Da bin ich nahezu talentfrei.

In offizieller Mission für den guten Zweck Foto © GEPA pictures/ Mario Kneisl

Mit welchen Erwartungen startest du in eine solche Show?

Wenn wir Teilnehmer unseren Spaß haben, dann wird es bei den Zusehern in der Halle und auch vor den Fernsehschirmen auch so sein. Wir wollen den Leuten ein Schmunzeln ins Gesicht zaubern und natürlich dabei auch Mittel für die Sporthilfe sammeln. Ich lade alle Sportfans ein, mit dabei zu sein. Spaß und Unterhaltung sind garantiert.

Welche Bedeutung hat für dich die Österreichische Sporthilfe in der heimischen Sportlandschaft?

Die Sporthilfe ist sehr bedeutsam. Die Olympischen Sommerspiele haben einen Aufwärtstrend erkennbar gemacht und hier gilt es, dran zu bleiben und den heimischen Sport auf das nächste Level zu heben. Ohne Sporthilfe wird das kaum gehen. Ich hoffe, dass die Wirtschaft da auch voll mit dabei ist, denn die Sporthilfe unterstützt die Athletinnen und Athleten unbürokratisch und gezielt. Dies wird auch im Wintersport immer wichtiger, denn selbst im Alpinsport sind die Zeiten nicht mehr so wie früher, wo das Geld kein Problem war. Die Sporthilfe wird auch vermehrt im Skisport mithelfen müssen.

Infos und Tickets für den ELK Sporthilfe Super10Kampf

TV Aufzeichnung: Freitag, 10. September 2021, Sportpark Graz

TV Show auf ORF 1: Samstag, 18. September 2021, 20:15 Uhr Prime Time

Modus: 4 Teams mit je 4 Teammitgliedern (ehemalige & aktuelle Topsportler, Promis) | 10 Spiele-Runden: 8 Vorrunden, ½ Finale, Finale | Es geht um physisches Geschick, Wissen, die Ehre & um den guten Zweck

Tickets unter www.super10kampf.at

Entstanden in Kooperation mit der Österreichischen Sporthilfe.