AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Urlaub daheimSo wird Ihr Familientrip zum Hit

Warum in die Ferne schweifen, wenn man auch daheim jede Menge Spaß haben kann? Mit unseren Tipps wird Ihr nächster Ausflug der Renner.

Weil’s zuhause am schönsten ist: Wir haben uns in Kärnten nach den besten Ausflugstipps für Sie und Ihre Familie umgesehen. © cppzone - stock.adobe.com
 

Wir haben es ja immer gewusst: Zu Hause ist’s am schönsten. Tatsächlich ist kaum eine Destination so abwechslungsreich, wie Österreich – wo sonst kann man an einem einzigen Tag Gletscherluft schnuppern, mit Pfeil und Bogen durch den Wald pirschen und sich anschließend auf die Spuren von echten Bergleuten unter die Erde begeben? Ganz besonders gilt das für den sonnigen Süden, genauer gesagt: Kärnten. Wir verraten Ihnen, wo Sie auf der Sonnenseite der Alpen diesen Frühling und Sommer mit Ihrer Familie am meisten Spaß haben. Nicht selten erhalten sie, dank spezieller Angebote, ermäßigten oder sogar freien Eintritt zu vielen Ausflugszielen.

Das sind ja tolle Aussichten: in Heiligenblut auf ganze 40 Dreitausender. Wandern lässt es sich hier übrigens auch ganz gut. Foto © comm.ag, Phil Somer, Grossglockner

Abwechslung ist Trumpf

Egal, ob Sie einen Tag oder eine ganze Woche unterwegs sind – die Mischung macht’s. Das gilt umso mehr, wenn Ihr Familienausflug generationenübergreifend ist. Die Kids wollen Action, für die Großeltern soll es etwas gemütlicher sein und Sie sollen alles zusammenhalten – alle zufriedenzustellen, ist gar nicht so leicht. Da empfiehlt es sich, vor allem bei längeren Aufenthalten, abwechslungsreiche Programmpunkte einzubauen. Als sanften Einstieg stillen Sie am besten den Wissensdurst Ihrer Truppe – zum Beispiel im Besucherzentrum Mallnitz. Hier gibt’s wechselnde Ausstellungen rund um den Lebensraum Alpen und viele Mitmachangebote für die Kids. Weil danach etwas Action gar nicht schaden kann – wie wäre es mit einer Pirsch mit Pfeil und Bogen durch den Wald? Auf den Spuren von Robin Hood können Sie etwa im 3D Bogenparcours Maltatal wandeln. Wenn Sie wissen wollen, wie es einst den Bergleuten ging, sollten Sie dem Schaubergwerk Terra Mystica einen Besuch abstatten  – das begeistert garantiert auch Oma und Opa.

Im 3D Bogenparcour können sich Groß und Klein wie Robin Hood fühlen und Treffsicherheit beweisen. Foto © Kärnten Card

Bergluft ist die allerbeste

Wenn Sie als Kind gerne wandern waren, wissen Sie, was wir meinen. Wenn nicht, können wir Sie hoffentlich vom Gegenteil überzeugen. Denn zum einen ist das gute alte Berggehen nicht nur für den Körper gesund, sondern hebt auch die Laune. Außerdem finden Sie in Kärnten eine Vielzahl an spannenden Ausflugszielen, die Sie als Highlights in Ihre Wandertour integrieren können. Eines davon liegt auf der Turracher Höhe: Nockys Almzeit ist eine bunte Kindererlebniswelt im Einklang mit der Natur. Wenn es Sie noch höher hinauf zieht, sollten Sie dem Mölltaler Gletscher einen Besuch abstatten – wenn die Beine schon müde sind, geht es bequem mit der Bahn auf 3.000 Meter. A propos luftige Höhen: Der höchste Berg im Land ist ja bekanntlich der Großglockner und den können Sie zum Beispiel in Heiligenblut aus der Nähe bewundern. Mit den Bergbahnen Schareck geht es auf über 2.600 Meter hinauf, wo Sie neben einem Panorama bestehend aus 40 Dreitausendern richtig schöne Wanderwege erwarten.

Auf der Turracherhöhe gibt es nicht nur traumhafte Wanderwege, sondern auch eine Erlebniswelt für die Kids. Foto © Kärnten Card

Eine Schifffahrt, die ist lustig

Vom Berg geht’s ins Tal und dort findet sich allzu oft glasklares, kühles Nass. Vor allem die zahlreichen Seen laden die Kleinen zum Plantschen ein, was natürlich immer ein Highlight ist. Gerade, wenn Oma und Opa mit von der Partie sind, bietet sich aber auch eine Tour mit dem nächsten Boot an. Entsprechende Angebote gibt es etwa an der Drau, am Millstätter- oder Ossiachersee (hier gibt es mit dem Family Wald übrigens auch einen erstklassigen Klettergarten für die ganze Familie, falls euch der Sinn wieder nach Action steht). So gleiten Sie nicht nur ganz entspannt übers Wasser, sondern sehen die Landschaft aus einer ganz neuen Perspektive.

Nach entspannten Stunden am Ossiachersee gibt es im Family Wald einiges zu erleben. Foto © Alfred Martinschitz

Plantsch! Ab ins kühle Nass

Wo wir gerade beim Wasser sind: Baden ist absolut immer ein Lieblingszeitvertreib, wenn es um den Familienurlaub geht. Mit einem Eis in der Sonne liegen, im kühlen Nass plantschen und zwischendurch eine Portion Pommes Rot-Weiß – wer kann dazu schon nein sagen? Erlebnisbäder bieten daneben noch Rutschen für die nötige Action und Innenbereiche, sollte das Wetter einmal nicht ganz mitspielen. Vom klassischen Freibad bis hin zum Naturbad ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Erlebnis- oder Naturbäder sind immer ein Highlight im Familienurlaub. Foto © Robert Essl

Löscht den Wissensdurst

Nach so viel Abwechslung und Action – wie wäre es mit Nahrung für die grauen Zellen? Ein Museumsbesuch ist spannend für alle Generationen in der Familientruppe, vorausgesetzt, es gibt die richtigen Angebote. Themen die den Horizont der Erwachsenen erweitern, sollten auch kindgerecht aufbereitet sein, sonst wird es vor allem den Kleineren schnell langweilig. Freiluftangebote, wie etwa die Energie Erlebniswelt Drachenmeile vermitteln Spannendes zum Thema Natur und Energie in spielerischer Form.

Mittendrin statt nur dabei: In der Schaukäserei können Kids selbst mithelfen. Foto © Lois Lammerhuber

Tierisch schöner Familienurlaub

Was wäre ein gelungener Ausflug ohne ein paar kuschelige Vierbeiner? Besonders die Kids begeistern Sie damit garantiert, aber auch die älteren Generationen haben gegen Knopfaugen und Fell selten etwas einzuwenden – hier punkten Sie also bestimmt bei allen. Tier- und Wildparks bieten nicht nur die Gelegenheit, die heimische Tierwelt ganz nah zu erleben, sondern vermitteln auch spannendes Wissen rund um das Thema Natur.

Bei einem Besuch im Alpenwildpark erwartet die Kids neben den Wildtieren auch ein Kinderspielplatz und Streichelzoo. Foto © Franz Gerdl

Traumhafte Aussichten

Hoch hinaus kommt man nicht nur auf Berggipfeln, auch auf Aussichtsplattformen lässt sich ganz ausgezeichnet „ins Land eini schauen“. Eine der beliebtesten ist zum Beispiel der Pyramidenkogel. Haben Sie das Panorama ausreichend genossen, geht es hier in einer Rutsche wieder nach unten, ganz Mutige nehmen im Sommer den Flying Fox und holen sich einen ordentlichen Adrenalinkick.

Am Pyramidenkogel gibt es zur traumhaften Aussicht eine Extraportion Adrenalin. Foto © Kärnten Card

Auf dem Heimweg noch einmal durchatmen

Kaum hat er begonnen, ist der Familientrip meist auch schon wieder vorbei. Damit der Abschiedsschmerz nicht ganz so arg wird – lassen Sie sich Zeit für den Rückweg und nehmen Sie sich einen Augenblick, um noch einmal durchzuschnaufen, bevor Sie der Alltag wieder hat. Unser Tipp: Planen Sie den Rückweg am besten über eine der Panoramastraßen – etwa die Nockalmstraße – und genießen Sie noch einmal die Bergwelt.

Packen Sie Kind und Kegel ein…

Entstanden in Kooperation mit der Interessensgemeinschaft Kärnten Card Betriebe.

Freies HTML (5ed0a596)