AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);
Bezahlter Inhalt

Leoben: Eine Stadt, in der nicht nur Studenten gerne leben

Beim Themenabend zeigte sich: Leoben ist ein sehr begehrtes Wohngebiet. Zwei Immobilien-Profis im Gespräch über Angebot und Nachfrage und die Besonderheiten der Region.

Mediterranes Flair in der Hochsteiermark. Der Leobener Hauptplatz als beeindruckendes Zentrum einer gefragten Region © Ververidis Vasilis
 

Die zweitgrößte Stadt der Steiermark ist bekannt für zukunftsweisende Industrie, die einzigartige Montan-Universität und als Heimat eines der beliebstesten Biere im ganzen Land. Doch Leoben ist auch als Wohnsitz überaus begehrt, wie sich die Immobilien-Spezialisten beim Themenabend einig waren.

„Die Nachfrage ist schon seit einiger Zeit wesentlich höher als das Angebot“, erzählt Walter Höfer von Raiffeisen Immobilien. „In den Randgemeinden werden hauptsächlich Einfamilienhäuser gesucht. Im Stadtgebiet sind natürlich vor allem Wohnungen begehrt; auch im höheren Preissegment.“ Die hohe Nachfrage hängt mit den Top-Industriebetrieben, aber natürlich auch mit der gro­ßen Anzahl an Studenten zusammen, wie auch Markus Letonja von sReal Immobilien bestätigt: „Viele der größeren Wohnungen werden von Studenten als WGs gemietet, da bleibt für Private nicht mehr viel Auswahl übrig. Dazu kommt, dass die Mieten steigen und immer mehr Mieter durchaus bereit wären, in Eigentum zu investieren. Aber wir können den Bedarf derzeit nicht decken.“

Eine Lösung für dieses Problem ist kurz- bis mittelfristig nicht in Sicht. Allerdings ist der Leobener Markt genau aus diesem Grund in den vergangenen Jahren auch für Bauträger attraktiver geworden, weswegen derzeit einige Bauprojekte mit Eigentumswohnungen in Planung sind. „Trotzdem fehlen geeignete Grundstücke, um die Nachfrage ganz abdecken zu können“, bedauert Markus Letonja.

Immobilienpreise für den Bezirk Leoben

Mehr über die Immobilienpreise der Region erfahren Sie hier.


Besonders für Anleger zahlt sich eine Investition in eine Leobener Wohnung aber aus, wie Walter Höfer erklärt: „Die Mietpreise in Leoben sind vergleichbar mit denen in Graz, aber die Kaufpreise liegen weit darunter. Die Rendite bei Anlegerwohnungen ist also wesentlich höher.“

Doch um die Wohnung an den Mann, konkret an den Studenten zu bringen, muss man auch einiges bieten. „Leobener Studenten bezahlen gutes Geld für ihre Wohungen und erwarten daher auch einen gewissen Wohnstandard“, weiß Markus Letonja. Die privaten Vermieter sind also gezwungen, ihre Immobilien zu sanieren und in bestem Zustand zu halten. Sie lassen sich sonst trotz der hohen Nachfrage nur schlecht vermieten.
Die Region hat weitaus mehr zu bieten als Studentenleben und Industrie. „Wir liegen im Zentrum Österreichs“, betont Walter Höfer. „Ob nach Wien oder ans Meer – beides ist mit kurzen Fahrzeiten zu erreichen. Darum beneiden uns viele. Außerdem ist die Lebensqualität bei uns sehr hoch. Traumhafte Berge, herrliche Skigebiete und vieles mehr findet man direkt vor der Haustüre.“

Beide Immobilien-Profis sind also Feuer und Flamme für ihr Einsatzgebiet, in dem sie natürlich auch selbst zuhause sind. „Das ist ein großer Vorteil, den wir als Makler bieten können“, ist sich Markus Letonja sicher. „Wir sind direkt vor Ort. Wir kennen die Gegend und den Markt. So können wir unsere Kunden optimal betreuen“. Das sieht auch Walter Höfer so und ergänzt: „Wir sind Spezialisten wenn es darum geht, einen realistischen Verkaufspreis für eine Immobilie festzusetzen. Der Immobilienkauf und -verkauf ist eine sehr komplexe Angelegenheit, bei dem sehr viele Bausteine zu berücksichtigen sind. Wir begleiten unsere Kunden auf dem Weg zum Wohntraum von der Immobiliensuche bis zur Schlüsselübergabe und bieten dabei auch rechtliche Sicherheit.“

Fragt man die beiden nach den Top-Wohngegenden der Region, herrscht grundsätzliche Übereinstimmung: Im Stadtgebiet von Leoben sind das die Schillerstraße, der Mareckkai und das Gebiet rund um das Asia Spa. Auch Immobilien in Göss sind begehrt. Nicht ganz so einfach ließen sie sich Geheimtipps für unsere Leserinnen und Leser entlocken. „Trofaich ist eine sehr aufstrebende Gemeinde, vor allem der Wes­ten der Stadt entwickelt sich zu einem begehrten Wohngebiet“, verrät Walter Höfer. Mehr in Richtung Südwesten tendiert Markus Letonja: „In St. Stefan ob Leoben sind die Preise noch recht günstig und man ist mit dem Auto in nur zehn Minuten im Zentrum von Leoben.“
Walter Höfer von Raiffeisen Immobilien und Markus Letonja von sReal Immobilien Foto © Letonja; Wolf

Das sind die besten Adressen für die Immobiliensuche in Ihrer Region

www.sreal.at
Mit vielen Angeboten aus dem Bezirk Leoben.

www.raiffeisen-immobilien.at
Der Weg zu Raiffeisen Immobilien – und zum Wohntraumcenter Mur/Mürz.


Geheimtipp von Markus Letonja: St. Stefan ob Leoben überzeugt mit günstigen Preisen und unmittelbarer Nähe zur Montanstadt Foto © Pixabay

Die Stadt Trofaiach ist als Wohngegend schwer im Kommen, verrät uns Walter Höfer Foto © Bauer

Bezahlter Inhalt