AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

GARTENTAGEBUCHWas jetzt im Garten zu tun ist

Für den Gartenliebhaber beginnt die Zeit der Ruhe. Aber ein paar Handgriffe sind noch zu erledigen.

Die Zaubernuss blüht im Winter © FOTOLIA
 

Frost-Checkliste. Nachschauen, ob überall das Wasser abgedreht ist, die Pumpen in Sicherheit sind und nicht doch noch die eine oder andere frostempfindliche Pflanze im Freien steht.

Schützen. Den Kompost mit Schilfmatten oder Vlies abdecken, das schützt vor dem Auswaschen.

Erdarbeiten. Schwere Böden werden noch umgegraben, der Frost sprengt die Schollen und schafft somit feinste krümelige Erde.

Sträucher und Bäume. Noch ist Pflanzzeit, solange die Böden offen sind. Wie wäre es mit einem Winterblüher? Zaubernuss & Co. bezaubern mit duftenden Blüten im Winter.

Saatgut. Jetzt ist es an der Zeit, das Saatgut zu kontrollieren, neue Anbaupläne zu erstellen und vor allem nicht darauf zu vergessen, dass ab dem Spätwinter rechtzeitig vorgezogen werden muss.

Leserfragen

Schon wieder sind Wollläuse an den Orchideen, im Sommer haben die Rapsölpräparate gewirkt. Was tun? Wegwerfen?
Sophie Jonas
Nein, nicht so radikal vorgehen. Ich würde gleich wieder mit den im Sommer von Ihnen verwendeten Biospritzmitteln sprühen. Die Eier der Wollläuse überleben leider monatelang.

Mein Zitronenbäumchen beginnt nun plötzlich im sehr kühlen  Überwinterungsraum zu blühen. Im Sommer wuchs es nur. Was tun?
Iris Waller
Es sind oft viele Faktoren, die eine Pflanze „verwirren“. Ich denke, es waren die hohen Temperaturen und dann der milde Herbst, der das Blütenwachstum angeregt hat. Tun kann man jetzt nichts. Mit einem Pinsel versuchen, „Biene“ zu spielen. Dennoch nicht düngen und nur wenig gießen.

Ich hab jetzt beim Aufräumen noch Blumenzwiebeln von Tulpen und Krokussen gefunden, die ich im August bereits gekauft habe. Lohnt es sich noch, diese zu pflanzen?
Marie-Therese Bauer
Ja, unbedingt. Gerade Tulpen bilden erst jetzt, da der Boden kühler wird, die Wurzeln aus. Bei den Krokussen muss man aufpassen, da sind nun schon längere Triebe, die leicht abbrechen. Vorsichtig setzen und mit Erde bedecken. Krokusse nicht mehr in den Rasen setzen, denn sie überstehen das nicht, wenn anschließend die Rasenziegel festgetreten werden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren