AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Insolvenz in der OststeiermarkBorckenstein: Produktion wurde endgültig eingestellt

124 Mitarbeiter betroffen: Beim insolventen oststeirischen Garnhersteller Borckenstein läuft alles auf eine Zerschlagung hinaus. Stiftung für Betroffene.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
© Kirin Kohlhauser
 

Im oststeirischen Neudau endet ein zentrales Kapitel der steirischen Industriegeschichte: Nach der abermaligen Insolvenz des 1789 gegründeten Garnherstellers Borckenstein wurde die Produktion nun endgültig eingestellt. Bis zuletzt lief der Betrieb mit 124 Beschäftigten. Damit ist es nun aber vorbei. Zuletzt wurden noch vorhandene Rohmaterialbestände aus den Vorratslagern verarbeitet. „Jetzt wird die Produktion eingestellt“, so Stefan Weileder, der der mit Alexander Isola als Insolvenzverwalter (Kanzlei Graf & Pitkowitz) fungiert.

Kommentare (1)

Kommentieren
Windstille
0
0
Lesenswert?

Sehr schade,

wenn Traditionsunternehmen schließen müssen. Aber gerade in dieser Branche ist man wahrscheinlich in Österreich chancenlos, mit den asiatischen preislich Firmen mithalten oder gar konkurrieren zu können.

Antworten