AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

OMV-Chef im Interview Fahren Sie eigentlich Tesla? "Das war jetzt ein Scherz, oder?"

OMV-Vorstandschef Rainer Seele erzählt, in welche Richtung man im Konzern kurz- und langfristig umdenkt. Die aktuelle Corona-Krise schlägt sich im Absatz nieder.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
„Die Wirtschaft hat den Weckruf gehört“, sagt OMV-Chef Rainer Seele. Klimaschutz kommt stärker auf die Agenda
„Die Wirtschaft hat den Weckruf gehört“, sagt OMV-Chef Rainer Seele. Klimaschutz kommt stärker auf die Agenda © (c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)
 

Als wir das letzte Mal ausführlich gesprochen haben, ist Greta Thunberg gerade etwas bekannter geworden. Haben Sie sie inzwischen einmal kennengelernt?
RAINER SEELE: Nein, aber ich hatte schon Vertreter von „Fridays for Future“ aus Wien hier und einen außerordentlich interessanten Dialog mit ihnen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

crawler
2
10
Lesenswert?

Naja,

das mit den E-Autos geht ja a'la longue auch nicht so weiter wie zur Zeit. Ja, der Staat fördert und E-Autobesitzer haben auch andere Vorteile gegenüber den "Stinkekisten". Aber kann sich der Staat das auf Dauer leisten sollte es nurmehr E-Autos geben? Hat sich schon einmal jemand ausgerechnet was der Staat an Steuern bei den Fahrzeugen und beim Treibstoff verlieren würde? Er wird dann halt wo anders zugreifen, denn die Kfz's mit fossilen Brennstoffen können das nicht kompensieren. Viele Fahrer der gepriesenen E-Fahrzeuge haben ja auch schon begriffen, dass der Strompreis bei Stromtankstellen im Grunde nicht weniger kosten wird wie Benzin oder Diesel. Von dem Resycling der nicht ewig haltenden Batteien einmal abgesehen.

Antworten
feringo
15
5
Lesenswert?

Tesla nicht Klima schützend

Tesla darf er nicht fahren, weil der aus einem Land, den USA kommt, die den Klimawandel leugnen. Deswegen wohl "ein Scherz"!

Antworten
scionescio
12
21
Lesenswert?

... es war wohl eher ein Scherz, weil niemand mit Verstand und Hintergrundwissen 100.000 Euro für eine schleichende Umweltbombe ausgibt ...

... die der Umwelt mehr schadet als nützt - es sei denn, er glaubt, etwas kompensieren zu müssen ...

Antworten
feringo
0
7
Lesenswert?

@scionescio anderer Scherz?

Scionescio, vielleicht wissen Sie dazu mehr.
Ich kann es gar nicht glauben:
Eine sehr vertrauenswürdige Person hat mir in einem leider sehr kurzen Gespräch erzählt:
In den USA gäbe es hinter den Tankstellen Stromaggregate, die Strom zum Aufladen von E-Autos erzeugten !?!
"""""""
Kann mir jemand bestätigen, ob es diesen Nonnens tatsächlich gibt?

Antworten
scionescio
4
4
Lesenswert?

Es gibt im Netz einen Fake bzgl einer Tesla Ladestation in Deutschland (Warburg), wo das angebliche Dieselaggregat eine Pelletsheizung für ein benachbartes Hotel ist ...

... was aber stimmt, ist, dass Tesla bei den mobilen Superchargern in den USA Dieselaggregate einsetzt (vereinzelt mittlerweile auch Superakkus auf Tiefladern mit Dieselmotor ...) - vermutlich ist das damit gemeint.
Hintergrund: in den USA bilden sich bei Großversanstaltungen und zu den Feiertagen kilometerlange Schlangen, weil plötzlich viele am Abend wieder nach dem Event/Verwandtenbesuch nach Hause fahren möchten und deshalb zu einem der raren Supercharger müssen - und dann dort mit vielen anderen stundenlang warten müssen. Tesla versucht zu den Feiertagen etwas zu helfen und kommt dann mit den mobilen Superchargern (mit Dieselaggregaten) um zusätzliche Ladepunkte zur Verfügung zu stellen.
Übgrigens: in der so umweltfreundlichen Formel E werden alle Batterien mit Dieselaggregaten geladen, weil man sonst zu jedem Fahrerlager einen Mittelspannungsanschluss mit Umspannstation bauen müsste. Um auch nur eine Autobahntankstelle durch Ladestationen zu ersetzen braucht man entweder mehrer ha Fläche für Pufferakkus oder einen Hochspannungsanschluss ... bin schon gespannt, was dann die kWh kostet, damit sich das auch rechnet;-)

Antworten
Geerdeter Steirer
1
3
Lesenswert?

@scio...nescio, die Akkuladegeräte werden mit CO2-neutralem Glycerin angetrieben,...........

nicht wie von dir beschrieben mit Dieselaggregaten, nur so nebenbei bemerkt @Herr oder Frau "Ich weiß - Ich weiß nicht" ............. ;-)

Antworten
feringo
0
3
Lesenswert?

@Geerdeter Steirer: ⤴️ Umweg überflüssig ⤵️

" " "
Werter Geerdeter Steirer, das ist

🤓 NICHT der Nonsens 🤓.

Nonsens ist der unnötige UMWEG.

Wenn man vor Ort extra Glycerinaggregate einsetzt um für E-Autos Strom zu erzeugen wird die CO2-Neutralität vernichtet. Wenn schon Glycerin, dann den Glycerinmotor direkt zum Antrieb im Auto verwenden.
Dadurch sind Akkus im Auto und die Stromleitungen zum E-Tanken überflüssig.
Berechnen Sie selbst die Effizienz oder lassen Sie berechnen.
Aber bitte die Umweltschäden für die Akkuerzeugung berücksichtigen!
Wirklich Sinn macht nur die Stromerzeugung über Wind, Sonne und Wasser!

Antworten
Geerdeter Steirer
1
3
Lesenswert?

@feringo, das stimmt...........wirklich Sinn macht nur die Stromerzeugung über Wind, Sonne und Wasser!

Dies praktiziert z.B. meine Person schon länger für Haus und ein E - Kfz (Kurzstreckenbereich um die 300 Kilometer).
Bin bewusst und durchdacht an die Sache herangegangen um die Effizienz und den tatsächlichen Gebrauch richtig zu koordinieren, mein Leitspruch ist stets "Weniger ist Mehr".

Deine Interpretationen tragen schon richtiges und wahres in deren Inhalt !

Antworten
feringo
0
1
Lesenswert?

@Geerdeter Steirer: Lösung für alle

Finde ich in Ordnung was Sie zurzeit machen. Eine effiziente Lösung für die gesamte Weltgesellschaft wird aber nicht sein, dass sich jeder sein Solardach selber baut, da blieben dann viele ohne. Alle die in einer Wohnung leben gingen dann zu Fuß.
Sinn für alle macht: Dort wo die Sonne viel scheint (Sahara), der Wind viel weht (Berge, Meer), das Wasser starkes Gefälle hat die Energie umwandeln und verteilen.

Antworten
scionescio
1
3
Lesenswert?

Aquafuel Research hat ein paar Diesel-Aggregate auf Glycerin umgerüstet ...

... und die werden auch immer gerne zitiert, wenn es um diese Peinlichkeit geht - aber die sind nicht besonders zuverlässig....
Ich war in Paris zu einem Formel E Rennen mit VIP Pass eingeladen (selten so ein lächerliches und fades Rennen gesehen!) und weiß, was ich im Fahrerlager gesehen habe.

Antworten
feringo
0
1
Lesenswert?

@scionescio : Co2-Pufferakku mit negativem Wirkungsgrad

😵 Es ist also doch viel wahr an diesem Supernonsens. Ich hoffe Medien werden über diese Umweltschwindel bzw. -skandale intensiv berichten. Man muss diese allerdings übernasern!
Hoffe das checken Politiker!

Antworten