Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Siemens-AlstomAnalyse: Fusions-Zug ist abgefahren, die Debatte kommt erst an

Die Fusion der Zugsparten von Siemens und Alstom dürfte schon heute am Veto der EU-Kartellwächter scheitern. Die Debatte über Neujustierungen in Europas Industrie- und Wettbewerbspolitik beginnt aber erst.

Alstom ist der Hersteller des TGV, Siemens fertigt den ICE – die Fusion könnte heute scheitern
Alstom ist der Hersteller des TGV, Siemens fertigt den ICE – die Fusion könnte heute scheitern ©  AFP; SIEMENS
 

Das ist eine Botschaft an diejenigen, die sagen, dass die Kommission aus blinden, dummen, starrköpfigen Technokraten besteht“ – es waren betont undiplomatische Worte, mit denen EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker gestern die Kritik der vergangenen Wochen konterte.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

duerni
0
1
Lesenswert?

Sehr geehrte Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager, ...

.... sie sollten ihre Ansicht überdenken, dass mit der Fusion Alstom+Siemens ein "europäischer Gigant" entstehen würde, der den Wettbewerb in Europa verzerrt. Ihrer geschätzten Aufmerksamkeit ist entgangen, dass der Wettbewerbsgigant in China zu finden ist?
Diese Entscheidung zeigt ihre Unfähigkeit, Frau Vestager, global zu denken. China wird sich freuen, denn Siemens und Alstom alleine sind weitere Übernahmekandidaten durch China - den Weltmarktführer in Robotik - Kuka - hat China ja bereits übernommen.
Gute Nacht Europawirtschaft!