AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Steirische Hightech-FirmaLetzter Handelstag: Pankl verschwindet heute von der Börse

Die Aktien des steirischen Rennsport- und Luftfahrtzulieferers Pankl Racing Systems AG werden heute zum letzten Mal an der Wiener Börse gehandelt.

© Pankl
 

Die Pankl-Muttergesellschaft KTM Industries von Stefan Pierer hatte sich bis Ende März 98,22 Prozent der Unternehmensanteile gesichert. Bereits zuvor hielt man 95 Prozent der Anteile an Pankl. Der Börsenrückzug wurde bereits Anfang Jänner initiiert, indem ein Angebot zur Beendigung der Handelszulassung der Pankl-Aktien gestellt wurde. Den Antrag zum Delisting stellte Pankl dann am 14. Februar.

Am 3. Jänner 2018 ist das Börse-Gesetz in Kraft getreten, das für börsenotierte Aktiengesellschaften die Möglichkeit eines freiwilligen Ausscheidens aus dem Amtlichen Handel vorsieht. Davon machte KTM  Gebrauch.

Pankl ging im Jahr 2007 in Wien an die Börse, zuvor war man auch in Brüssel und Frankfurt notiert, Mitte März 2007 übersiedelte die Aktie dann nach Wien. 

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren