AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Hirsch ArmbänderDen Weltmarkt an der Hand

Der Weltmarktführer Hirsch Armbänder aus Klagenfurt will in Zukunft noch stärker für „made in Austria“ stehen. Und expandieren.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Matthäus (l.) und Nikolaus Hirsch
Matthäus (l.) und Nikolaus Hirsch: „Expansion in Klagenfurt“ © Peter Just
 

Weltweit tragen Millionen von Menschen ihre Uhr an einem Armband der Firma Hirsch. Viele, ohne es zu wissen.
Das Klagenfurter Unternehmen ist Weltmarktführer für Uhrenarmbänder. Es beliefert Juweliere und Uhrmacher ebenso wie die Schweizer Luxusuhrenindustrie und ist nun auf dem Weg, selbst eine Konsumentenmarke zu werden: Ein Webshop ist in Planung.
Geschäftsführer Robert Hirsch hat Nikolaus und Matthäus, die beiden älteren seiner drei Söhne, ins Management geholt, damit sie neue Strategien für das Traditionshaus mit seinen 830 Mitarbeitern weltweit und einem Umsatz von zuletzt 75 Millionen Euro ausloten.
Nikolaus (28) leitet Marketing und Vertrieb, Matthäus (27) Technik und Supply Chain. Jedes dieser vier Gebiete wird bzw. wurde neu aufgesetzt. Von der deutschsprachigen Ausgabe des amerikanischen Wirtschaftsmagazins „Forbes“ wurden die Brüder direkt unter die „Besten 30 unter 30“ gewählt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren