Im Oktober haben sich der Kärntner Energieversorger Kelag und der Verein für Konsumenteninformation (VKI) im Streit um Tarifanpassungen geeinigt. Die Kelag hat der geforderten Rückzahlung zugestimmt. Rund 42.650 Kelag-Kunden, die von den unzulässigen Preisanpassungsklauseln betroffen waren, haben ihre Ansprüche beim VKI mittlerweile geltend gemacht.