Zwei GesetzesvorhabenGegen Facebook, Google & Co.: EU plant Operation am offenen Herzen der IT-Riesen

Mit zwei Gesetzesvorhaben ("DMA" und "DSA") will die EU die Macht von Facebook, Google & Co. massiv beschneiden. Schon im kommenden Jahr könnte die weitgreifende Regulierung beschlossen werden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die EU will die großen IT-Konzerne stärker regulieren
Die EU will die großen IT-Konzerne stärker regulieren © AFP
 

Es ist ein Vorhaben, das ganz ungeniert auf „die Großen“ ausgelegt ist. Im Fokus stehen Konzerne, die pro Jahr mehr als 6,5 Milliarden Euro umsetzen und monatlich mehr als 45 Millionen Nutzer erreichen. Es geht recht unverblümt um Google, Apple, Facebook, Amazon, Microsoft, Airbnb oder Booking.com. Also mächtige „Gatekeeper“, Schleusenwärter, die zu mehr Fairness verpflichtet werden sollen. Orchestriert werden die Maßnahmen von der EU-Kommission in enger Abstimmung mit den EU-Staaten und dem Europäischen Parlament.

Kommentare (8)
ichbindermeinung
0
1
Lesenswert?

Abstimmung EU-Plastiks. EU-Corona-Steuern/EU-Corona Zöllen machen bitte.....

die Bürger in Ö sollen einmal bitte über die neue EU-Plastiksteuer u. die neuen EU-CO2Importzölle u. die neuen 30jährigen EU-Coronasteuern abstimmen dürfen, die die Österr. jetzt noch zusätzlich im Jahr an die EU abliefern müssen; Immer mehr Milliarden vom österr. Steuergeld geht an die EU im Jahr; Milliarden, die im Land für die Pflege, Pensionen u. die Steuerreform fehlen

SoundofThunder
0
15
Lesenswert?

😏

Dazu müssten die erst einmal die ,von den oben genannten Konzernen ,bezahlten Lobbyisten IM EU-Parlament entfernen. Viel Glück und Erfolg 😏

scionescio
0
7
Lesenswert?

Möge die Übung gelingen- vermutlich eine der letzten Chancen die Demokratie zu retten….

…. wenn das nicht gelingt, steuern wir schlimmen Zeiten entgegen, wo ein paar Wenige mit der Übermacht von eher schlichten Zeitgenossen im Rücken, die Geschehnisse auf diesem Planeten zu ihrem einzigen Vorteil beeinflussen.

melahide
1
4
Lesenswert?

Jo

Seit Jahrzehnten wird in Sience Fiction Literatur bzw in Filmen darüber erzählt: Zukunft: ein paar wenige Konzerne werden die Welt beherrschen. Gutes Beispiel ist „Soylent Green/New York 1999“ usw! Wir sind da schon komplett drinnen. Aber wer von der Politik soll da durchgreifen? Gehören doch alle zur Familie ..,

himmel17
6
40
Lesenswert?

Endlich, endlich, endlich

Die Weltherrschaft der IT-Riesen, über die Nutzer in der EU, wird gebrochen.

stefstef
2
12
Lesenswert?

Das bezweifle ich doch sehr.

Gaia-X war z.B. als Cloud für Europa gedacht und im Endeffekt sind jetzt dann doch wieder Google, AWS und Microsoft dabei.

Wir sind offensichtlich zu blöd dafür. Siehe Nokia Maemo.

hbratschi
0
26
Lesenswert?

wär zu hoffen...

...aber wie sagte schon goethe: "die botschaft hört ich wohl, allein mir fehlt der glaube". irgendein hintertürl finden die rechtsverdreher dieser konzerne bestimmt wieder um die regularien aushebeln zu können. aber allein der anscheinend ernsthafte versuch deren macht zu brechen ist schon löblich...

Balrog206
1
9
Lesenswert?

Überschriften

Sind wir schon gewöhnt doch fehlt der Glaube !