Trojaner HiveMediaMarkt-Hack: Wie selbst große Konzerne zum Opfer werden

Der Angriff auf die Handelskette MediaMarkt erfolgte mit einer modernen Schadsoftware, die Daten nicht nur verschlüsselt, sondern auch stiehlt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Hinter Cyberangriffen stecken hoch professionelle Gruppen
Hinter Cyberangriffen stecken hoch professionelle Gruppen © Gorodenkoff - stock.adobe.com
 

240 Millionen US-Dollar. Diese Summe wird als Lösegeldforderung kolportiert, damit Hacker die Daten des Elektrohandel-Konzerns Ceconomy, der Mutter von MediaMarkt, freigeben. Wie berichtet, wurde die Elektrohandelskette Opfer eine hochprofessionellen Hacker-Attacke. Zahlreiche Systeme in hunderten Filialen in ganz Europa sind betroffen. Immerhin: Der normale Handel funktioniert noch und auch beim Online-Shop gibt es keine Konsequenzen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.