PV-Spezialist in LiebenfelsEnergetica in Schwierigkeiten: "Arbeiten an Neuausrichtung"

Ausbleibende Coronahilfen und Probleme bei der Beschaffung stellen 2019 eröffneten Standort zur Erzeugung von PV-Modulen vor Probleme. Die Produktion läuft weiter, Oktoberlöhne können nicht mehr ausbezahlt werden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
115 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bei Energetica beschäftigt
115 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bei Energetica beschäftigt © Fleischhauber/Privat/KK
 

Die Liebenfelser Firma Energetica leidet aktuell an einem Engpass an Liquidität. Das gab die Firmenleitung mit dem geschäftsführenden Gesellschafter Andreas Kogler am Dienstag in einer Betriebsversammlung, an der auch Vertreter der Arbeiterkammer Kärnten teilnahmen, bekannt. Verursacht wurde der Liquiditätsengpasss durch anhaltende Probleme in den Lieferketten sowie durch das Ausbleiben von Coronahilfen - vor allem des Fixkostenzuschusses - des Bundes.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

umo10
1
10
Lesenswert?

Es gibt soviel Dächer auf öffentlichen Gebäuden

Das wäre mal eine andere Form von Förderung