336.182 ohne JobArbeitslosigkeit steigt wieder leicht an

Vergangene Woche waren 335.058 auf Arbeitssuche oder in Schulungen. Vor allem die Zahl der Schulungsteilnehmer hat gegenüber der Vorwoche um 1186 zugenommen. Die Anmeldungen für Kurzarbeit liegen bei 63.389.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Nach einem deutlichen Rückgang vergangene Woche steigt die Zahl der Arbeitslosen wieder © Juergen Fuchs
 

Derzeit sind in Österreich 267.966 Menschen arbeitslos gemeldet, um 2771 weniger als in der Vergleichswoche 2019. Allerdings hat die Anzahl der Schulungsteilnehmer gegenüber der Vorwoche um 1186 auf 68.216 Personen zugenommen - damit sind derzeit 336.182 Menschen ohne Job, gab das Arbeitsministerium heute (Dienstag) bekannt. Vor einer Woche waren 335.058 auf Arbeitsuche oder in Schulungen. Anmeldungen zur Kurzarbeit liegen derzeit bei 63.389.

"Die Arbeitslosigkeit ist im Vergleich zur Vorwoche konstant geblieben, der Abstand zur Vergleichswoche im Jahr 2019, vor der Krise, hat sich jedoch weiter vergrößert", sagte Arbeitsminister Martin Kocher laut Mitteilung. "Die relativ hohe Zahl an Schulungsteilnehmerinnen und -teilnehmern ist vor allem auf den Erfolg der Joboffensive zurückzuführen."

Joboffensive bis Ende 2022

Ursprüngliches Ziel der Joboffensive sei es gewesen, bis Ende 2022 100.000 Menschen mit den Ausbildungsprogrammen zu erreichen. Bereits jetzt hätten 60.000 Menschen im Rahmen der Joboffensive ihre Ausbildung vor drei Monaten erfolgreich abgeschlossen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!