Auch Pilzzuchtanlage entsteht In den Tiefen des Erzbergs reift jetzt auch steirischer Whisky

Steirisches Unternehmer-Trio investiert in Whisky aus heimischem Popcorn-Mais, der im Erzberg reift. Im Stollensystem wird zudem eine Zuchtanlage für Speisepilze installiert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© GGM
 

Die Geschichte des steirischen Erzbergs ist auch eine Geschichte des Wandels. Seit mindestens 1300 Jahren wird dort Siderit abgebaut, die Zuschreibung „Brotlaib der Steiermark“ kommt nicht von ungefähr. Insbesondere in den vergangenen Jahren erlebt der markante Erztagebau eine regelrechte Renaissance. Das ist auf die zahlreichen Modernisierungsschritte durch die Voestalpine Erzberg ebenso zurückzuführen, wie auf die Etablierung des weltweit beachteten Trainings- und Forschungszentrums („Zentrum im Berg“) der Montanuni Leoben oder Events wie das Erzbergrodeo.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!