Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Strenge RegelnGastronomen fürchten: „Wirte werden zum Anstands-Wauwau“

(Zu) strenge Regeln, offene Fragen und die Hoffnung auf gelockerte Corona-Maßnahmen bewegen zum Neustart in der Gastronomie und der Freizeitbetriebe am Mittwoch.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Kleinetv
 

Aufregung und Vorfreude, aber auch so manche Sorgenfalte: Die Livediskussion der Kleinen Zeitung zum Neustart in Gastronomie und Freizeitwirtschaft wurde zum Spiegel der Emotionen. Am Mittwoch gehen, nach 197 Schließtagen, die Türen für Gäste wieder auf – das der Öffnung zugrunde liegende Regelwerk wird als rigoros empfunden. „Wir sind Europameister bei Sicherheitskonzepten“, sagt Wirte-Sprecher Stefan Sternad.

Kommentare (1)
Kommentieren
kritik53
1
8
Lesenswert?

Jammern

Was soll das Jammern der Betriebe?
Es muss ja keiner aufsperren, er sollte nur nicht glauben, dass er trotzdem vom Staat erhalten wird.