Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Preiskampf zwischen Sägewerken und Waldbauern "Ich hole bei diesem Preis kein Holz mehr aus dem Wald"

Waldbesitzer Andreas Irsa spricht von "erzwungenem Boykott" und fordert Planbarkeit und Preisstabilität. Die Preise, welche die Sägeindustrie für Rundholz zahle, seien viel zu niedrig. Die Sägeindustrie wiederum erklärt, es habe Preissteigerungen gegeben. Teuer wird es am Ende jedenfalls für den Konsumenten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der Oberkärntner Forstwirt Andreas Irsa ist nicht mehr bereit, für den Preis der seitens der Sägeindustrie gezahlt wird, Holz aus dem Wald zu holen © stöflin
 

Sie waren schon immer ein Thema, die Preise, welche die Sägeindustrie bereit ist, den Waldbauern für den Rohstoff Holz zu zahlen. Und in den vergangenen Monaten sind sie noch mehr zum Thema geworden, weil aufgrund der hohen Nachfrage am Bau die Preise massiv nach oben geklettert sind. Bis zu 30 Prozent mehr sind es, welche die Sägeindustrie für ihre veredelten Produkte erwirtschaftet.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Edlwer
3
8
Lesenswert?

Und immer wieder diese Lügen der Unternehmen...

... z.B. import würde Sinn machen weil es im Grenzgebiet günstiger ist!
So ein Quatsch!
Sollen mal Stellung nehmen woher das Holz kommt, das Quer durch Europa transportiert wird, zu Spottpreisen im Transport und auf Kosten aller Anderern!
Die EU unterstützt diese Gewinnmaximierung einzelner Unternehmensparten auf Kosten der eingenen Bürger!

Klocke
1
15
Lesenswert?

Wir räumen nur den Schneebruch

Also bei uns wird nur das ab Transportiert was der Schnee zu Boden gebracht hat.Würde die Holz Industrie einen besseren PREIS zahlen würde es keinen Holzmangel geben.Index Anpassung wie bei den Versicherungen braucht es.Komisch ist nur das alle gleich Handeln Preisabsprache??

carpe diem
2
23
Lesenswert?

Forstwirte, formiert euch!

Es ist hoch an der Zeit, das Forstwirte sich gemeinsam für einen höheren Preis einsetzen! Alle verdienen, nur die Forstwirte bleiben auf der Strecke! Wenn man bedenkt, dass ein Baum bis zu 80 Jahre braucht, um schlagreif zu sein, sollte allen klar sein, dass die Arbeit der Waldbetreiber nur wenig honoriert wird.

gradnitz
2
26
Lesenswert?

Leider zu wenige!

Leider machen dies zu wenige, wie Herr Irsa!
Die Industrie spricht von Höchstpreisen. Dies sind Preise wie sie schon vor 35 Jahren gezahlt wurden.
Lieber Herr Schmölzer, zu denken das die Waldbesitzer zufrieden sind weil sie jetzt Holz einschlagen, ist sehr kurz gedacht. Bei Preisen wie sie die letzten 3 Jahre waren und bei dem kurzen Preisniveau welches zulässt kostendeckend und mit kleinem Gewinn Holz zu verkaufen, nützen manche die Chance. Aber die Industrie hat alles und alle fest im Griff. Von mir gibt es jedenfalls auch kein Holz, da müsste der Preis noch weit ansteigen.

mtttt
3
34
Lesenswert?

Recht hat er

Bei Preisen von 600 Eur Leimbinder oder 500 Eur pro m3 Dachlatten sind auch 100 für Rundholz ein schlechter Witz

Barbara12
0
5
Lesenswert?

Leimbinder

kosten mittlerweile 1.1100 Euro