Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Investitionen statt Stillstand Kärntner Tourismusbetriebe nehmen Millionen in die Hand

Romantik Spa Hotel Seefischer am Millstätter See investiert in Zimmer und Spa-Bereich, "das Moerisch" in eine neue Teichanlage. Und beim Hochschober auf der Turrach fließen 2,5 Millionen Euro in die drei Mitarbeiterhäuser - ein Weg, um Mitarbeiter zu halten und zu gewinnen.

Das Romantik Spa Hotel Seefischer am Millstätter See hat kräftig investiert © KK/Gert Perauer
 

Die Gastronomie und Hotellerie in Kärnten nutzt die verordnete mittlerweile seit November andauernde Schließung, zum Teil dazu, kleine und große Investitionen in den Betrieben zu tätigen - von der Instandhaltung bis hin zur Renovierung ganzer Zimmer. Das bestätigt auch Klaus Peter Kronlechner, der Obmann der Sparte Gewerbe und Handwerk in der Wirtschaftskammer Kärnten. Alleine mit seiner Firma, die auf Kältetechnik spezialisiert ist, habe er mit seinen Mitarbeitern in Velden am Wörthersee Aufträge in mehreren Tourismusbetrieben gleichzeitig erledigt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren