Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

In KärntenKritik und Zweifel an der Arbeit für neue Tourismusstrategie

Tourismusprofi Erwin Berger (Feuerberg): „Ich weiß nicht, ob man das in der Covid-Zeit machen kann.“ Auch Gerhard Köfer kritisiert: "Falsche Aktion zur falschen Zeit."

Die aktuell gültige Tourismusstrategie des Landes Kärnten
Die aktuell gültige Tourismusstrategie des Landes Kärnten © KK
 

Tourismusreferent Sebastian Schuschnig (ÖVP) lässt von zwei Wiener Agenturen eine neue Tourismusstrategie erarbeiten.

Kommentare (4)
Kommentieren
Robinhood
0
0
Lesenswert?

Kein Plan oder keine Strategie?

Die brauchen eine neue Strategie weil wir bald keinen Flughafen mehr haben und die Bahnstrecke über Graz nach Wien 2026 fertig wird.

dude
0
4
Lesenswert?

Auf den 1. Blick stimmt es tatsächlich verwunderlich,

... warum man auf 2 Wiener Agenturen zurückgreift und nicht die Ressourcen im eigenen Land nutzt! Auf der anderen Seite ist der berühmte "Außenblick" oft gar nicht so schlecht! Ansonsten neigt man dazu, im eigenen Saft zu braten und nicht über den Tellerrand zu blicken!

Der Zeitpunkt für diese groß angelegte Studie ist definitiv falsch! Schlechter geht's gar nicht und dies müßte - auch trotz eventueller Stornokosten - sofort gestoppt werden! Kein Mensch - auch nicht der kühnste Zukunftsforscher weiß - wie die Welt und wie der Tourismus nach Corona funktionieren wird. Wird die große, internationale Tourismus-Industrie wieder Fahrt aufnehmen, wird sie stärker werden als je zu vor, oder kommt es weltweit zu einer Regionalisierung des Tourismus? Wie auch immer; dies gilt es jedenfalls abzuwarten, bevor wir große, neue Strategien entwerfen, die eventuell am touristischen Weltmarkt vorbeientwickelt werden!

ronny999
0
5
Lesenswert?

Wenn die ein

Berger sagt, welcher praktisch zeigt wie Tourismus funktioniert - gibt es nur zwei Möglichkeiten- Schuschnig und Kresse haben keine Ahnung von Fremdenverkehr - oder irgendwelche Agenturen werden auf Steuerzahlerkosten subventioniert inkl. unter Umständen mit einem Kickback. Ich glaube an beide Möglichkeiten, wenn ich die Performance dieser Herren betrachte. Es gilt natürlich die rechtliche und geistige Unschuldsvermutung.

shaba88
0
5
Lesenswert?

Kommentar

schon wieder eine neue Strategie, meine Güte. Wir werden es ja merken, wenn an der Autobahn wieder neue Kärnten Werbung Tafeln stehen, neue Zeiten brauchen neue frische Persönlichkeiten und keinen Hrn. Kresse