Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

AußensichtMartin G. Kocher: "Wir alle waren nicht gut genug vorbereitet"

IHS-Chef Martin G. Kocher meint, Schuldzuweisungen bei der Pandemiebekämpfung führten zu nichts.

IHS Chef Martin Kocher
IHS Chef Martin Kocher © (c) Weichselbraun Helmuth
 

Die Verhaltensökonomie hat einen Fachterminus für die bekannte Weisheit „Danach ist man immer gescheiter.“ Wir bezeichnen ihn als Rückschaufehler. Viele Menschen neigen zu diesem Fehler und glauben, dass sie es immer schon besser gewusst haben, egal ob es um den Ausgang eines Fußballspiels geht oder um die Pandemie.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

zweigerl
0
2
Lesenswert?

Beruhigungspille

Aber hat uns nicht der sympathische Herr Kocher eine Beruhigungspille nach der anderen reingedrückt? Er war der überzeugendste Analytiker in der Phalanx der Optimismusprediger, weil er klar die volkswirtschaftlichen Faktoren aufgezeigt hat. Aber der hatte natürlich auch das Mandat des Mutmachens um jeden Preis. Ergebnis: Österreichs Wirtschaft wird abgehängt, der Lockdown schnellte hierzulande auf europäische Spitzenwerte.

fersler
1
6
Lesenswert?

warum

hören wir das nicht von den Verantwortlichen, den Politikern ?

Wo bleibt der (jetzt nach fast einem Jahr Pandemie) vom Bundespräsidenten geforderte 'wohldurchdachte Plan' ?

Das Kanzleramt hat ca 60 Mitarbeiter, dazu kommen noch direkt betroffen das Gesundheits- ,das Innen- das Finanz- und Wirtschaftsministerium usw. An einem Personalengpass kann es also nicht liegen.

Selbstverständlich hat auch der Einzelne Verantwortung zu übernehmen.

Die durchdachten Vorgaben/Pläne müssen aber, verständlich von den Politikern, die sich ihren Job ja ausgesucht haben, kommen.
Die inflationäre Anzahl von PK's mit wenig, oder immer denselben Inhalten reichen da nicht.

Luger13
3
16
Lesenswert?

Ein Kommentar....,

...wie man ihn wegen seiner Ausgewogenheit gerne öfter finden würde .Sogar in meinem beschaulichen Bereich haben wir wohl einiges falsch gemacht. Deswegen würde ich mit keinem Politiker tauschen wollen.

DergeerderteSteirer
3
16
Lesenswert?

Das Hauptübel sind verbohrte und egoistische angeeignete Gewohnheiten der Menschen, ..............

man muß bzw. sollte flexibler und anpassungsfähiger werden und sein, es ist nicht immer gesagt daß das sich angewöhnte Verhalten stetig das richtige ist !
Anpassungsfähigkeit, Emphatie, Verantwortungsbewusstsein uvm. sind da ein unumgängliches Grundrezept um einiges Ungemach vermeiden zu können, leider geht das in die Hirne einiger noch immer nicht hinein da verweigernd ohne nur mal nachzudenken blockiert wird !