Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Steirischer BauViele Aufträge, zähe Verfahren und eine Offensive im Winter

Die Baubranche blickt trotz Coronakrise auf gut gefüllte Auftragsbücher. Sorgen aber bereiten zähe Bauverhandlungen, steigende Arbeitslosigkeit und das Ende der Kurzarbeit.

© kiono - stock.adobe.com
 

„Eigentlich“, erzählt Alexander Pongratz, auf das große Ganze blickend, gehe es „der Baubranche nach wie vor gut.“ Zu tun habe das etwa mit reger Bautätigkeit der öffentlichen Hand und wichtigen Auftraggebern wie Asfinag oder ÖBB. Die Auftragsbücher seien deswegen trotz aller coronabedingten Misere in Summe gut gefüllt, berichtet der Landesinnungsmeister. Nicht zuletzt sorge in der Steiermark die heuer auf zwei Millionen Euro aufgestockte „Winterbauoffensive“ für Aufwind.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.