Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Christian Kresse im InterviewEin Sommer wie niemals: Urlaub in Kärnten zu Coronazeiten

Am Freitag eröffnen Hotels, Campingplätze und Pensionen: Livestream mit dem Geschäftsführer der Kärnten Werbung Christian Kresse zum Tourismus-Start.

 

Kärntens Tourismus rüstet sich für den Sommer 2020. Dass diese Sommer-Ferien ganz anders sein werden als gewohnt, ist sicher: Die Coronakrise wirkt nach, die Schutzmaßnahmen in Gastronomie und Beherbergungsbetriebe sind beachtlich und betreffen Gäste wie Gastgeber gleichermaßen.

Kommentare (3)

Kommentieren
orbil
0
7
Lesenswert?

Der hat schon vor der Krise


als Chef der Kärntenwerbung jahrelang nichts weiter gebracht.

Deshalb ist dieses Interview besonders wichtig!

Irgendeiner
4
3
Lesenswert?

Naja,ich versteh Menschen die ihre Freizeit

dort verbringen wollen wo es schön ist,also auch bei uns in Kärnten,restlos glücklich war ich damit schon vor Corona nie,das reicht von der Anhebung des Preisniveaus,über die Verminderung freier Seezugänge, das Verstellen von Parkplätzen bis zu in den germanischen Standard übersetzten Speisekarten und dann stört mich auch noch wie schnell das lokalpatriotische Mirsanmir in seiner aufgeblasenen Überheblichkeit in Servilität umschlägt wenn der böse Fremde die dicke Brieftasche zückt.Aber diesmal haben wir ein Extra auch noch,denn so wie es bis jetzt ausschaut haben wir hier noch ein relativ geringes Risiko mit dem kleinen Ding in Berührung zu kommen,was im Dunkeln liegt weiß ich natürlich sowenig die Bundesregierung die Tests mehr verspricht als macht,das wird sich jedenfalls ändern wenn Leute aus Gebieten höherer Durchseuchungsrate hier aufschlagen.Mein Risiko wird steigen weils ums Gerstl geht,ich würds diesmal nicht bewerben,werden auch so genug kommen.Und dann müßma aufpassen,daßma dann nicht dastehen wie die Tiroler bei Ischgl.
Ach ja und der Landesregierung würd ich raten wenn der Tanz ums goldene Kalb beginnt, alles was geht rechtlich outdoor verlegen zu lassen,wegen der Arerosolfrage die die Truppe um Basti Taulos beim populistischen Öffnen in ihrer üblichen Inkompetenz ignoriert.Ich bräuchte das nicht,eine Pandemie macht keine Kunstpausen.

hermyne
2
13
Lesenswert?

Eine Vermutung

Das Gespräch wird vermutlich auf einem Golfplatz stattfinden, wo der Aufenthalt, zur Kontaktpflege, unumgänglich ist.