AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ZadrugaBei Posojilnica-Verkauf würde Schädigungsklage geprüft werden

Bernhard Reiter, erfolgreicher Sanierer der Zadruga Märkte, appelliert an Raiffeisen, Bank der Volksgruppe nicht an Briten zu verkaufen. Zadruga zeige, wie man regional gesund wirtschaften könne.

Bernhard Reiter sanierte und kaufte mit 13 Privaten fünf Zadrugamärkte in Südkärnten
Bernhard Reiter sanierte und kaufte mit 13 Privaten fünf Zadrugamärkte in Südkärnten © Daniela Grössing
 

"Was jetzt bei der Posojilnica Bank passiert, geht weit über die slowenische Volksgruppe in Kärnten hinaus. Gerade jetzt ist aber eine Rückbesinnung auf regionale Werte angebracht. Wir zeigen mit der Zadruga, wie man regional gesund wirtschaftet.“ Bernhard Reiter muss Emotionen zurückhalten, wenn er über den geplanten Verkauf der Posojilnica durch die Raiffeisen Bank International an unbekannte britische Finanzinvestoren spricht. Denn in diesem Fall müsse er für die Zadruga als Mitglied der slowenischen Genossenschaftsbank mit erheblichem Mitgliedseinsatz eine Schadenersatzklage gegen die RBI prüfen, sollten sich die jetzigen Verkaufsaktivitäten als schädigend herausstellen. „Da bin in ich meinen Gesellschaftern verantwortlich“, sagt der geschäftsführende Gesellschafter der ZMP Zadruga Market GmbH in Bleiburg/Pliberk.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.