Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

RLB-Chef Martin Schaller"Wir können ein starkes wirtschaftliches Comeback schaffen"

Martin Schaller, Chef der Raiffeisen-Landesbank, über Staatshilfen, Existenzsicherungen und wirtschaftliche Comeback-Chancen.

RLB-Generaldirektor Martin Schaller: „Angst und Panik sind gerade jetzt keine guten Begleiter“
RLB-Generaldirektor Martin Schaller: „Angst und Panik sind gerade jetzt keine guten Begleiter“ © RLB
 

Den Banken kommt bei der Abwicklung der Hilfsprogramme der Bundesregierung eine Schlüsselrolle zu – wie schnell und unbürokratisch kann dabei geholfen werden?
MARTIN SCHALLER: Bei Entscheidungen, die wir als Bank alleine treffen können, geht es sehr schnell. Raiffeisen Steiermark, aber auch die Hypo Steiermark als Tochter der RLB Steiermark bieten bereits seit zwei Wochen eine einfache Möglichkeit für Stundungen von Kreditraten. Sowohl Private als auch alle Unternehmen können auf unserer Website in fünf Minuten ein einfaches Formular ausfüllen und die Kunden haben in kürzester Zeit ihre Lösung auf dem Tisch. Die Programme der Bundesregierung hätten wir gerne ebenso schnell an die Kunden weitergegeben, aber hier sind wir auch auf die Vorgaben diverser Stellen angewiesen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren