AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Michael Wachsler gehtFinanzvorstand verlässt ams AG, Ingo Bank wird neuer CFO

Neuaufstellung beim steirischen Sensorspezialisten ams AG: Michael Wachsler verlässt das Unternehmen, der aktuelle Osram-Finanzvorstand Ingo Bank folgt ihm nach.

Geht mit Ende Mai: ams-Finanzchef Michael Wachsler
Geht mit Ende Mai: ams-Finanzchef Michael Wachsler © AMS
 

Der steirische Sensorspezialist ams AG gibt heute, Freitag, bekannt, dass Finanzvorstand Michael Wachsler mit Wirkung zum 31. Mai 2020 aus dem Vorstand von ams ausscheiden wird. Ein endgültiger Abschied des Steirers vom Unternehmen soll es aber nicht sein. Der Aufsichtsrat plant, Wachsler nach Ablauf einer zweijährigen Cooling-off-Periode zur Wahl in den Aufsichtsrat von ams in der Hauptversammlung 2022 vorzuschlagen. Zudem soll Wachsler in den nächsten beiden Jahren in einer beratenden Funktion für die ams AG tätig sein.

Hans Jörg Kaltenbrunner, Aufsichtsratsvorsitzender von ams, betont in einer Aussendung, dass Wachsler "als langjähriges Mitglied des Vorstandes" eine zentrale Rolle, "weit über seine Position als CFO hinaus", gespielt habe, um "ams von einem mittelgroßen Unternehmen mit Fokus auf Europa zu einem weltweit erfolgreichen und global führenden Anbieter von Sensorlösungen zu entwickeln".

Auch einen Nachfolger für Wachsler als CFO hat die ams AG bereits gefunden: Ingo Bank wird mit Wirkung vom 1. Mai 2020 in den Vorstand eintreten. Aktuell ist der Deutsche Finanzvorstand des Lichtspezialisten Osram, den sich die ams AG gerade im Rahmen einer spektakulären Übernahme unter das eigene Dach holt. Vor seiner Tätigkeit bei Osram war Bank Finanzvorstand von Parexel, einem börsennotierten Anbieter von biopharmazeutischen Dienstleistungen mit Sitz in den USA, und 18 Jahre lang bei Philips.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.