AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ende eines Schildbürgerstreichs? Koralmbahn könnte nun doch am Flughafen Graz halten

Verhandlungen zwischen ÖBB und Land: Steiermark soll bei der Errichtung einer Koralmbahn-Station am Grazer Flughafen mitzahlen.

© KLZ/Jürgen Fuchs
 

Der Plan sieht vor, dass die Koralmbahn zwar unmittelbar am Flughafen Graz vorbeiführt, die Züge aber nicht stehen bleiben. Ein Schildbürgerstreich aus der Sicht derer, die aus Kärnten kommend zum Flughafen wollen: Sie müssten erst bis zur Stadtmitte fahren, um dann mit der S-Bahn vom Hauptbahnhof wieder retour zur Haltestelle Flughafen auf der Strecke Graz–Spielfeld zu fahren. Von dort führt ein überdachter Fußweg einige hundert Meter zum Airport.

Kommentare (15)

Kommentieren
pietrok5
2
58
Lesenswert?

Es geht nicht um 300 Meter Fußweg

auch wenn diese 300 Meter, mit Gepäck, bei Wind und Regen sehr unbequem sind. Es geht vielmehr um die Aufwertung des Flughafens mit einem Bahnhof, bei dem künftig Züge aus Kärnten halten könnten. Der Flughafen Klagenfurt ist so gut wie tot, und derzeit ist es aus Kärnten leichter zum Flughafen Ljubljana als nach Graz zu kommen. Also würde eine gute Verkehrsanbindung viele neue Passagiere anlocken, und damit auch Airlines mit neuen Destinationen. Und bevor wir jetzt wieder zum Thema CO2 kommen: Es gibt Leute, die fliegen müssen weil man nicht überall hin mit dem Zug kommt. Und mehr direkte Flüge ab Graz statt immer in München oder Frankfurt umzusteigen spart unter dem Strich auch CO2.
Auch die derzeit wenigen Flüge ab Klagenfurt nach Köln, Hamburg und London wären ein Gewinn für Graz.

Antworten
homerjsimpson
40
3
Lesenswert?

Dass dann alles nach Graz kommt ist so unwahrscheinlich,

dass sich dafür die Ausgaben nicht lohnen. Aber wer das will, soll das bitte selber zahlen, wenn Wirtschaft und Fluglinien so einen Bahnhof wollen. Zahlen darfs so wieder der Steuerzahler, und brauchen wirds keiner in Wirklichkeit weil man von Graz Wien ohnehin leicht erreicht.

Antworten
pietrok5
1
34
Lesenswert?

200.000 Passagiere

hat sogar Klagenfurt noch, das wäre für Graz ein Zuwachs um 20%. Dazu kommen die, die jetzt ab Ljubljana fliegen. Der Steuerzahler wird jetzt für die Verluste des Klagenfurter Flughafens zur Kasse gebeten, da wäre es vernünftiger in Graz zu investieren. Nach Schwechat braucht man mit der ÖBB noch immer 3 Stunden, und auch mit dem Semmeringtunnel wirds nicht viel schneller. Graz hat mit Kärnten, Nordslowenien und Ostungarn ein großes Einzugsgebiet. Als Geschäftsreisender komme ich ab Graz, sogar mit umsteigen, nach fast ganz Europa in einem Tag hin und retour. Wenn ich zuerst nach Wien müßte wäre das nicht zu schaffen.

Antworten
homerjsimpson
30
2
Lesenswert?

@pietrok

Ja aber Sie kommen nicht aus Klagenfurt mit dem Auto nach Graz (derzeit) nehm ich mal an. Fast alle fahren mit dem Auto zum Flughafen, und man sieht ja wie wenige Parkplätze trotzdem in Graz benötigt werden. Eine neue Zugverbindung bringt in keinem Fall Massen zum Flughafen, weil wer (heute schon) mit dem Zug fährt, kann auch nach Wien, wer mit dem Auto, schon heute nach Graz. Und heute fahren zu 99% alle mit dem Auto zum Flughafen, also wo sollen diese Massen an neuen Leuten WEGEN einem Bahnhof herkommen? Komplett unrealistisch.

Antworten
homerjsimpson
36
4
Lesenswert?

Bürgermeister Nagl liest man in der Kleinen Zeitung..

....wollte den Red Bull Ring Marketing Leiter als Flughafenchef, um die Eventdestination Flughafen auszubauen. Also Eventlocation statt Flughafen (den eh kaum wer braucht und nutzt). Das ist schön, aber dann brauchts erst recht keinen teuren neuen Bahnhof. Hab mir grad auf der Karte angeschaut: 300 Meter ist der Fußweg von der bestehenden Haltestelle zum Flughafen. Ein neuer Bahnhof wäre max. 100m näher weil alles andere sind dann schon die Parkplätze und der Tower vor dem Bahnhof. 100m zu gehen geht nicht????? Wo sind wir bitte, bei einem Großflughafen geht man von einem Terminal zum anderen oft 1km und mehr.

Antworten
wiesengasse10
2
41
Lesenswert?

Homer, übersieh bitte nicht....

das ist eine NEUE Trasse für die Koralmbahn ! Die Haltestelle Feldkirchen ist Teil der Trasse Graz-Leibnitz. Darum brauchts 2 Haltestellen auf zwei unterschiedlichen Trassen: Der Zug zwischen Graz und Klagenfurt passiert die Haltestelle Feldkirchen gar nicht ! Die Strecke Klagenfurt-Graz hätte dann KEINE Haltestelle am Flughafen. Aber der Artikel der KLZ beschreibt das eh sehr genau, hast es halt bloß in der Eile überlesen....

Antworten
homerjsimpson
18
4
Lesenswert?

@Wiesengasse Ja das hab ich überlesen.

Zu hoffen, dass man von Ktn massiv Leute anlocken wird (wo doch Klagenfurt angeblich so mega ausgebaut wird), das ist natürlich sehr gewagt. Zerbrochene Träume von Fluglinien und Verantwortlichen in Graz gibt es seit Jahrzehnten unzählige. Aber man lernt halt nicht dazu und hofft immer, mal ein großer "Hub" zu werden. Provinz halt....

Antworten
homerjsimpson
32
3
Lesenswert?

Ach so, man träumt Graz massiv auszubauen als Flughafen....

Ja dann.... aber die Träume sind Schäume, es braucht auf der Achse sicher keinen Bahnhof. Der Flughafen Graz wird eher zugesperrt als massiv wachsen. Da geh ich jede Wette ein.

Antworten
paulrandig
2
21
Lesenswert?

Wäre es nicht einfach eine Idee,...

...zu schauen, wie das andere Städte, die über eine Fernverkehrsanbindung und einen Flughafen verfügen, gelöst haben?

Antworten
homerjsimpson
28
5
Lesenswert?

Fast durchwegs schlechter.

Tatsache ist, dass der Weg von einer U-Bahn/vom Zug etc. zu einem Flughafen fast immer hunderte Meter weit ist (oft kilometerweit), nur am Provinzflughafen Graz glauben manche Leute, der Zug müsse (fast) unter dem Flughafen halten. Dass das Millionen kostet und fast nichts bringt (ein paar Meter weniger Fußweg) scheint niemand zu stören. Wir habens ja.... Man muss den Bahnhof ja wo hinbauen, und das ist eben nicht am Flughafen sondern immer "nur" in der Nähe. Viel schlauer wäre, in einigen Jahren um wenige Euro ein E-Shuttle-Service anzubieten für die 3-4 Leute am Tag, die echt mit Koffern kommen und wirklich nicht die paar Meter zum Flughafen gehen können. Kostet nicht mal ein Zehntel eines neuen Bahnhofs und bis dahin gibts sicher sinnvolle selbstfahrende Lösungen a la Golfwagerl.

Antworten
paulrandig
2
32
Lesenswert?

homerjsimpson

Es geht nicht um die 200m mehr oder weniger, sondern um die Dreiviertelstunde, die man braucht um erst zum Hauptbahnhof zu fahren, samt Gepäck auszusteigen, auf die S-Bahn zu warten und anschließend zum Flughafen zu gondeln. Und wenn einem das zu blöd ist, sich wiederum in ein Shuttle oder Taxi zu quetschen und zum Flughafen zu stauen.
Bei zweieinhalb- bis dreitausend Passagieren pro Tag ist es schon denkbar, dass genügend NICHT aus Graz kommen, sondern mit dem Öffentlichen Fernverkehr anreisen, dass sich eine Haltestelle des überregionalen Verkehrs hier auszahlt.

Antworten
Südsteirer
0
0
Lesenswert?

An und für sich haben sie recht.

Die Schnellverbindung Klagenfurt - Graz - Wien (alle 2 Stunden) wird aber nie am Flughafen halten, weil sich das mit der Fahrzeit nicht ausgeht. Auch beim „langsamen“ IC/RJ der zusätzlich im Lavantal und in der Weststeiermark halten wird, wird es bei der Fahrzeit knapp mit einem weiteren Halt am Flughafen.

Was vielleicht brauchbar sein kann, wäre die S6 Graz - Deutschlandsberg über die neue Trasse und die neue Haltestelle zu führen.

Den Flughafen GRZ darf man halt auch nicht überschätzen und der Weg von der derzeitigen Haltestelle, die ja weiterhin bedient wird, ist auch nicht tragisch. Erst recht, weil von den gerade mal 3000 Personen pro Tag, nur sehr wenige mit der Bahn an-/abreisen.

Antworten
Geerdeter Steirer
0
11
Lesenswert?

@paulrandig, wie sehr oft eine faktenechte Erklärung mit vollkommener Richtigkeit !

Es wird immer welche geben denen man das sogenannte Brett vorm Kopf nicht entfernen kann und welche nicht über den Tellerrand hinaussehen wollen bzw. können!!

Antworten
homerjsimpson
20
4
Lesenswert?

@paul Das ist dann ein ganz anderes Thema.

Auf die Idee, es könnte jemand meinen, Graz wäre dann ein internationaler "Hub" von Bedeutung, wär ich in meinen kühnsten Träumen nicht gekommen und das werd ich auch in Zukunft nicht. Die Schnellverbindungen Wien-Graz-Klagenfurt wird am Flughafen bei der Frequenz derzeit nie stehen bleiben.

Antworten
gm72
0
8
Lesenswert?

@homersimpson

Das ist eben genau gar kein anderes Thema! Es geht in der Tat genau darum! Aber das scheinen Sie überhaupt nicht kapiert zu haben, nachdem was Sie insgesamt (auch später, weiter oben) gepostet haben. @paulrandig: völlig richtig erkannt, korrekt zusammengefasst, DANKE

Antworten