AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Weltweiter RückrufBrandgefahr: Mercedes ruft knapp 300.000 Autos zurück

Stromleitung muss neu verlegt werden: Daimler ruft weltweit fast 300.000 Autos von Mercedes-Benz wegen Brandgefahr zurück. Reparatur dauert gut eine Stunde.

© APA/AFP/Martin Bureau
 

Der Daimler-Konzern ruft weltweit fast 300.000 Autos von Mercedes-Benz wegen Brandgefahr zurück. Betroffen sind laut deutschem Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) bestimmte E-Klasse- sowie CLS-Modelle, allesamt Diesel aus den Baujahren 2015 bis 2019. Zuvor hatte das Portal "kfz-rueckrufe.de" darüber berichtet.

Nach KBA-Angaben sind von den weltweit rund 298.000 betroffenen Fahrzeugen gut 105.000 in Deutschland unterwegs. Für Österreich lagen am Donnerstagnachmittag noch keine Zahlen vor.

Daimler bestätigte den Rückruf. Im Falle eines Feuchtigkeitseintritts könnten durch elektrochemische Vorgänge leitfähige Verbindungen zwischen einzelnen Leitungen in der Stromschiene im Motorraum entstehen, erklärte ein Sprecher. Vorsorglich werde daher in der Werkstatt die Stromschiene modifiziert und eine separate elektrische Leitung verlegt, was etwa eine Stunde in Anspruch nehme.

Kommentare (12)

Kommentieren
freeman666
11
5
Lesenswert?

Wenn die Dinger schon in die Werkstatt kommen,

sollten die Mechaniker gleich den Blinkerflüssigkeitsstand checken, der funktioniert bei Mercedes ganz oft nicht.

Antworten
RaraAvis
19
9
Lesenswert?

Tja,

der Stern ist am Untergehen … Pleiten, Pech und Pannen.

Vielleicht sollte man zurückgerufene Verbrenner überhaupt einbehalten.

Antworten
bene80
6
11
Lesenswert?

Naja, glauben Sie ...

... ein Französisches oder südkoreanisches Unternehmen würde wegen so einer Kleinigkeit einen Rückruf durchführen?

Antworten
RaraAvis
11
9
Lesenswert?

Brandgefahr ist keine Kleinigkeit.

Brandgefahr ist keine Kleinigkeit.

Bei BMW brennen ja in letzter Zeit auch ständig Autos grundlos ab.

Mercedes ist halt allgemein am absteigenden Ast: Gewinne schrumpfen, Elektromobilität hat man verschlafen und die zwei Versuche bisher sind Rohrkrepierer.

Antworten
scionescio
1
5
Lesenswert?

Im Tesla sterben ursächlich regelmäßig Menschen, weil der angebliche Autopilot falsch reagiert...

... warum gibt es da keine Rückrufaktion?
Weil es sich Tesla bei 13,4Milliarden Schulden nicht leisten kann und die naiven Fanboys dumm genug sind, sich überhaupt in so eine Kiste zu setzen?

Antworten
wollanig
3
23
Lesenswert?

Stromer

werden noch viel mehr brennen.

Antworten
RaraAvis
25
3
Lesenswert?

Das ist nicht zu erwarten

da sich bereits jetzt zeigt, dass Stromer eine weitaus geringere Brandwahrscheinlichkeit als Verbrenner haben.

Antworten
scionescio
1
3
Lesenswert?

Das hat nichts mit Erwarten zu tun, weil schon jetzt evident ist, dass in Teslas 4x häufiger Menschen verbrennen als in anderen Autos.

Wer es nicht glaubt, einfach Googeln: "Article presenting evidence that Tesla has fire deaths at 4x the rate of other vehicles" (Artikel im Businessinsider)
Bin gespannt, ob auch dieser Kommentar wieder gelöscht wird!

Antworten
RaraAvis
1
1
Lesenswert?

Dann google mal nach

"BMW hat ein brennendes Problem
Wieder standen BMW-Diesel in Brand. Doch der Rückruf mehrerer Hunderttausend Autos geht nur schleppend voran. Dabei sind Menschenleben gefährdet"

und google mal nach "Daimler es brennt an allen Ecken und Enden"

Und nun viel Spass weiterhin in Deiner Blase.

Antworten
scionescio
1
1
Lesenswert?

Seltsamerweise findet Google bei "Daimler es brennt an allen Ecken und Enden" nichts ...

... da wird wohl nicht ein schlichter Fanboy Artikel über den Gewinneinbruch mit brennenden Autos verwechselt haben - oder ist es nur die übliche Taktik, durch Nebelwerfen vom Thema (im Tesla verbrennen 4x häufiger die Insassen als in anderen Fahrzeugen) abzulenken?

Antworten
scionescio
1
2
Lesenswert?

Wenn ein Verbrenner Feuer fangen sollte, kannst du dich gemütlich abgurten, aussteigen und versuchen mit dem Feuerlöscher den Brand zu löschen ...

... in einem Stromer hast du innerhalb Sekunden durch Thermal Runaway einen Vollbrand (eigentlich fast eine Explosion) - und das wirst du nur in Ausnahmefällen überleben.

Antworten
scionescio
1
2
Lesenswert?

Und weil wir gerade beim Thema sind: verglichen mit deutschen Oberklasse Autos, ist die Wahrscheinlichkeit in einem Tesla zu sterben 3x höher!

Einfach nach "Tesla’s Driver Fatality Rate is more than Triple that of Luxury Cars (and likely even higher)" googeln!

Antworten