Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

36 MitarbeiterGrazer Wettcafe-Betreiber schlittert in Insolvenz

Der Betreiber von zehn Sportwett-Cafes, Wigena, ist insolvent. Die erhofften Umsätze konnten nicht erzielt werden. Weiterführung geplant.

Symbolbild
Symbolbild © Markus Traussnig
 

Nur zwei Jahre nach ihrer Gründung muss die Wigena GmbH aus Graz Insolvenz anmelden. Das Unternehmen betreibt zehn Sportwett-Cafes und hat 36 Mitarbeiter. Das Unternehmen hat wesentliche Teile der ebenfalls insolventen LBF Handels- und BetriebsgmbH gekauft. Dabei sollen nun Haftungen schlagend geworden sein. Außerdem musste Personal aufgebaut werden. Die erhofften Umsätze blieben jedoch aus.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

jaenner61
1
41
Lesenswert?

diese wettcafes

braucht kein mensch, sollten am besten zugesperrt werden. die mitarbeiter finden leicht woanders einen gleichwertigen job.